Bayern-Profi Hernandez verletzt ausgewechselt

Weltmeister Lucas Hernandez ist im ersten Spiel von Titelverteidiger Frankreich bei der Endrunde in Katar verletzt ausgewechselt worden.

Der Verteidiger vom deutschen Rekordmeister Bayern München fasste sich gegen Australien nach einer verunglückten Abwehraktion ans rechte Knie und musste vom Platz. Die Australier gingen bei diesem Angriff durch Craig Goodwin (9.) (Wikipedia) in Führung. Hernandez wurde daraufhin von seinem Bruder Theo (Wikipedia) ersetzt.

Lucas Hernandez humpelte von zwei Sanitätern gestützt in die Kabine. Frankreichs Mannschaft ist von Verletzungen geplagt: So muss sie unter anderem auf Weltfußballer Karim Benzema und den Leipziger Stürmer Christopher Nkunku verzichten, die beiden hatten in der Vorbereitung Verletzungen erlitten.

Auch in der Defensive fehlen einige Stützen. Die Verteidiger Presnel Kimpembe und Raphael Varane stehen ebenso nicht zur Verfügung wie Abräumer N'Golo Kante und Paul Pogba.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel