Carlsen enttrohnt

Abdusattorow ist der neue Weltmeister im Schnellschach.

Der favorisierte Magnus Carlsen hat seinen Weltmeistertitel im Schnellschach verloren - an den erst 17 Jahre alten Nodirbek Abdusattorow. Der Usbeke setzte sich bei dem Turnier in Warschau durch. Für Carlsen, der vor zwei Wochen gegen den Russen Jan Nepomnjaschtschi erneut Weltmeister im klassischen Schach geworden war, reichte es am Ende nur zum dritten Platz. 

Nach 13 Runden wiesen vier Spieler 9,5 Punkte auf, die Regularien sahen vor, dass die beiden Bestplatzierten in einem Stechen den Weltmeistertitel unter sich ausmachen sollten. Somit war Carlsen aus dem Rennen, und Abdusattorow bezwang letztlich Nepomnjaschtschi.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter