Papst auf Lesbos bei Flüchtlingen

Der Papst besucht das Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos.

Papst Franziskus besucht am Sonntag Flüchtlinge auf der griechischen Insel Lesbos. Im Lager Mavrovouni ist eine Begegnung mit zwei zufällig

ausgewählten Familien geplant.

Bereits 2016 hatte sich der Papst mit Flüchtlingen auf der Ägäis-Insel getroffen. Damals nahm er drei muslimische Familien aus Syrien aus dem Lager Moria mit in den Vatikan. Das Camp wurde dann bei einem Brand im September 2020 zerstört. 

Daraufhin wurde das provisorische Lager Mavrovouni errichtet.

Der Papst war am Samstagmorgen in Griechenland eingetroffen. Erste Station seiner Reise war Athen. Franziskus war der erste Papst seit

Johannes Paul II. im Jahr 2001, der die griechische Hauptstadt besuchte. Dieser wiederum war der erste Pontifex, der seit der Abspaltung der

orthodoxen von der katholischen Kirche im Jahr 1054 nach Athen reiste.

bfi/dja


© Agence France-Presse


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel