Friedenskapelle erlaubt sich "grobe Schnitzer"

Akustische Live-Konzerte der Band Wildes Holz überzeugen durch Zusammenspiel von Virtuosität und Unterhaltung jenseits musikalischer Grenzen

Nach zwei Anläufen und coronabedingten Absagen kommt Wildes Holz endlich in die Friedenskapelle und präsentiert sein neuestes Programm: Grobe Schnitzer. Darin geht es um genau die groben Schnitzer, aus denen etwas Neues entsteht. Denn mit Fehlern kann man kreativ umgehen und etwas Neues entwickeln, solang man Improvisationstalent und Humor hat. Und Instrumente aus Holz. Das ist klar. 

Virtuose akustische Live-Konzerte ohne Genre-Grenzen, spontane Komik und kraftvolles Spiel sind seit über 20 Jahren die Markenzeichen von Wildes Holz. Im neuen Programm zeigen sie zudem ihr musikalisches Draufgängertum. Denn wer Fehler vermeidet, macht alles richtig. Aber wer Fehler kultiviert, der macht Musik. Wildes Holz wurde 1998 von dem Blockflötisten Tobias Reisige zusammen mit dem Kontrabassisten Markus Conrads und dem Gitarristen Anto Karaula gegründet. Seitdem spielt die Band regelmäßig auf allen Arten von Kleinkunstbühnen und Festivals und war zuletzt zum 15jährigen Jubiläum der Friedenskapelle in Münster zu Gast. Nach Antos tragischem Tod im Jahr 2018 gelang 2019 der Neuanfang mit dem Programm “Höhen und Tiefen” und dem algerischen Gitarristen Djamel Laroussi. Für “Grobe Schnitzer” ist nun Johannes Behr an der Gitarre. Johannes ist ursprünglich Jazzgitarrist, aber auch in allen anderen Musikstilen zu Hause und bereichert so die Experimentierfreude der Band. 


"Unser Hygienekonzept haben wir natürlich mit dem Gesundheitsamt und mit dem Ordnungsamt abgestimmt." so der künstlerische Leiter Tim Eberhardt. Einlass für das Konzert wird für nachweislich Getestete (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test), Genesene und Geimpfte (3G) gewährt. 


Der Ausblick auf die weiteren Konzerte erscheint vielversprechend: am 10. & 11. September präsentieren die Zucchini Sistaz in einer Münster-Premiere ihr neues Programm "Ein Tag am Meer", am darauf folgenden Wochenende kommt erstmalig Herr Rössler und sein Tiffany Ensemble zum Café- und Musik-Konzert und zum Ende des Monats kommen Niniwe aus Berlin sowie das Crossover-Ensemble Uwaga! nach Münster. Alle Infos und Tickets gibt es im Netz unter www.friedenskapelle.ms

 


TERMIN 

Sonntag, 5. September 2021, 17 Uhr 

BESETZUNG 

Marcus Conrads – Kontrabass

Johannes Behr – Gitarre

Tobias Reisige – Blockflöten 


PROGRAMM

Grobe Schnitzer


VORVERKAUF: 22 € / 18 €

Link: https://www.friedenskapelle.ms/veranstaltungen/210905-wildes-holz/

Ticketlink: https://friedenskapelle.reservix.de/p/reservix/event/1709889

 

Vorverkaufsstellen: 

WN Ticketshop, Prinzipalmarkt 13/14 in Münster 

und im Internet: www.friedenskapelle.ms oder www.reservix.de - hier können Sie Ihr Ticket selbst ausdrucken!   


Foto: Wildes Holz © Friedenskapelle am Friedenspark



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter