"Paula" im Freilichtmuseum

Der Film „Paula“ zeigt das faszinierende Leben von Paula Modersohn-Becker, einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Am 16. Juli ist der Film im Freilichtmuseum Mühlenhof zu sehen.

Münster (SMS) - Voller Sinnlichkeit, mit zartem Humor und spielerischer Leichtigkeit ist „Paula – Mein Leben soll ein Fest sein“ (2016, Regie: Christian Schwochow) mit Carla Juri in der Hauptrolle auch die Geschichte einer großen, leidenschaftlichen Liebe. 

Der zweifach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Film wurde zu großen Teilen in Münster und dem Münsterland gedreht, unter anderem im Freilichtmuseum „Mühlenhof“. Dahin kehrt „Paula“ jetzt zurück: Filmservice Münster.Land, der Mühlenhof und Die Linse zeigen ihn dort Open Air am Freitag, 16. Juli.

Einlass ist ab 20 Uhr, der Filmbeginn wird gegen 21.15 Uhr sein. Vor dem Film besteht also die Möglichkeit, den Mühlenhof zu erkunden und sich die Original-Drehorte aus nächster Nähe anzusehen. Darüber hinaus sorgt der Mühlenhof für Getränke, kleine Speisen und Snacks. Tickets zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) für den Eintritt in den Mühlenhof und die Filmvorführung sind ab sofort online erhältlich über www.localticketing.de und im Mühlenhof direkt. Wegen der Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie ist die Zuschauerzahl auf 100 beschränkt, die Eintrittskarten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.

Stadt Münster

Foto: Pandora Filmverleih. Paula kehrt in den Mühlenhof zurück: Filmservice Münster.Land, Die Linse und der Mühlenhof zeigen am 16. Juli den Film „Paula – Mein Leben soll ein Fest sein“ Open Air im Mühlenhof. Der Film über das das Leben der berühmten Malerin wurde zu großen Teilen im Münsterland gedreht, unter anderem im Mühlenhof.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter