Die unendliche Reise der Hannah Arendt

Kaum war die Prämierung durch das Deutsche historische Museum in Berlin vorbei - geht die Reise weiter. Wohin mein Tape ART Werk Hannah Arendt nun hingeht erfährst du hier.


Im Dezember 2020 wurde mein Werk zu der jüdischen Denkerin und Publizistin Hannah Arendt prämiert. Im Anschluss erhielt ich eine ungewöhnliche E-Mail. 

Nachricht K-400 039/21/0001 
Zunächst war ich kurz versucht, diese Mail gleich in den Spam Ordner zu verschieben. Was ich dann las nahm mir kurz den Atem. Tatsächlich hatte mir die Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel persönliche Glückwünsche als Künstler zukommen lassen.



Anruf aus dem Inennministerium 
Noch ahnte ich nicht, das Hannah bald wieder ihre Koffer packen würde. Hier bei mir war es ihr dann wohl doch zu provinziell.
Mitte Januar 2021 erhielt ich zwei Anrufe aus dem Innenministerium. Mir wurde mitgeteilt, dass der Herr Innenminister Reul beeindruckt gewesen sei von meinem Werk. Dieser beabsichtige, es in Düsseldorf im Ministerium auszustellen.

Nun steht Hannah hier bereit für ihre weitere Reise. Zumindest begleiten darf ich sie und einige Worte mit ihrem neuen Bewunderer wechseln.
Wie ich Hannah kenne wird sie auch nicht lange in Düsseldorf verweilen. Sie ist zu umtriebig und sucht immer das Weite. Die Berliner Luft hat es ihr auch angetan, und es wird schon gemunkelt, dass es ihr diese Stadt besonders angetan hat.

Übrigens wird Hannah und mich - Florian, unser Kameramann - begleiten. Schreib mir dochmal unter info@mino-art.de ob du auch einen kurzen Videoclip später sehen möchtest ?


Alle Bilder/Fotos: miNo



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter