Der Sommer will bleiben

Viel Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen: Der Spätsommer dreht in den nächsten Tagen richtig auf. Nur im Norden halten sich anfangs noch dichtere Wolkenfelder.

Am Samstag scheint neben ein paar harmlosen Wolken meist die Sonne. Lediglich nördlich einer Linie von Bremen bis Rostock halten sich anfangs noch dichtere Wolken. Nach frischem Morgen zeigt das Thermometer am Nachmittag Werte zwischen 19 Grad auf Sylt und 31 Grad rund um Karlsruhe an. 

Der Sonntag startet im Norden noch mit dichten Wolken. Diese lockern im Tagesverlauf aber immer mehr auf. Am längsten grau bleibt es in Richtung Dänemark. Dort weht auch ein böiger Ostwind. Im großen Rest des Landes scheint die Sonne von früh bis spät. Die Spitzenwerte reichen dabei von 21 Grad in Flensburg bis 30 Grad im Rhein-Main-Gebiet. 

An den Folgetagen ist der Himmel meist strahlend blau. Nachmittags werden Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad gemessen. Auch die Nächte werden deutlich milder. In den Städten sinken die Werte teils kaum noch unter 18 Grad. Mancherorts werden somit an vier bis fünf Tagen in Folge Spitzenwerte über 30 Grad gemessen, was für Mitte September außergewöhnlich ist. 


Pollenflugvorhersage für Deutschland 

Pollenflug schwächt sich ab  

Am Samstag fliegt nur wenig Blütenstaub in der Luft. Nur im Osten können die Pollenkonzentrationen der Ambrosia etwas höher sein. 

Am Sonntag bleiben landesweit die Pollenkonzentrationen in der Luft schwach. 

WetterOnline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter