Ein Kessel Buntes

Anfangs zeigt sich das Wetter noch zweigeteilt mit zum einen dichteren Wolken und etwas Regen und zum anderen viel Sonnenschein. Richtung Wochenwechsel übernimmt dann mehr und mehr ein Hoch die Regie.

 Am Mittwoch schieben sich dichtere Wolken aus der Nordwesthälfte weiter in Richtung Landesmitte. Aus ihnen fällt vor allem von der Ostsee bis zum Emsland zeitweise etwas Regen. Besonders entlang der Küsten lebt der Wind erneut böig auf. Im Süden und Südosten Deutschlands scheint dagegen viele Stunden lang die Sonne. Dort liegen die Höchstwerte bei 25 bis 29 Grad, unter den Wolken im Norden und Westen bei 20 bis 23 Grad. 

Zum Donnerstag gehen die Temperaturen etwas zurück. Sie erreichen zwischen 17 Grad in Kiel und 25 Grad in Karlsruhe. Dazu gibt es einen Wechsel aus dichteren Wolken und Sonnenschein. Insbesondere in den Gebieten südlich des Mains entwickeln sich im Tagesverlauf ein paar Regenschauer. An Nord- und Ostsee bleibt es windig. 

In den Tagen danach stellt sich zunehmend sonniges und spätsommerlich warmes Wetter ein. Vor allem am Samstag gibt es regional noch einzelne Schauer. Die Spitzenwerte erreichen schon bis zu 30 Grad. 

Pollenflugvorhersage für Deutschland 

Pollenflug schwächt sich ab  

Die Ambrosiablüte hat ihren Höhepunkt erreicht. Ihre Pollen können starke allergische Reaktionen auslösen. Zudem schwirren noch Beifuß- und letzte Gräserpollen in der Luft. 

Am Mittwoch ist meist nur mit schwachen Pollenkonzentrationen in der Luft zu rechnen. Lediglich im Osten können sie regional etwas höher sein. 

Auch am Donnerstag sind vielfach nur wenige Pollen in der Luft. Nur im Nordosten ist die Konzentration zeitweise mäßig. 

WetterOnline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter