Deutsche Bahn lobt Fahrgäste

Derzeit setzt das Unternehmen nach eigenen Angaben regelmäßig in täglich rund 60 Fernverkehrszügen Sicherheitsmitarbeiter ein, um das vorgeschriebene Tragen von Masken zu prüfen.

In Zügen der Deutschen Bahn soll die Einhaltung der Maskenpflicht stärker kontrolliert werden. Am Dienstag fanden in sieben Bundesländern in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei Schwerpunktkontrollen statt, wie das Unternehmen mitteilte. Der überwiegende Teil der Fahrgäste habe dabei die Mund-Nase-Bedeckung "vorbildlich" getragen. Die Bahn kündigte an, die Kontrollen auszubauen.

Derzeit setzt das Unternehmen nach eigenen Angaben regelmäßig in täglich rund 60 Fernverkehrszügen Sicherheitsmitarbeiter ein, um das vorgeschriebene Tragen von Masken zu prüfen. Die Anzahl dieser Kontrollen soll demnach bis Anfang September mehr als verdoppelt werden.

Die Bahn setzt aber weiter stark auf Prävention. In den meisten Fällen kämen Fahrgäste der Pflicht, Mund und Nase zu bedecken, nach, wenn sie darauf hingewiesen würden, erklärte das Unternehmen. Reisende, die sich "vehement" weigerten, bildeten nach wie vor eine "kleine Minderheit".

In solchen Fällen kann die Fahrt rasch enden. "In Konfliktsituationen setzt dies die Bundespolizei um", hob die Bahn hervor. Das Unternehmen unterstütze auch das Vorgehen der Bundesländer, Maskenverweigerer mit Bußgeldern zu bestrafen.

cax/cfm

© Agence France-Presse


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel