Rudelsingen im Museum

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur lädt zum gemeinsamen Chorsingen ein.

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster veranstaltet am Donnerstag (19.1.) um 18 Uhr ein "Rudelsingen" im Museumsfoyer. Die Besucher*innen können kostenlos und ohne Voranmeldung teilnehmen. Die Veranstaltung findet anlässlich der verlängerten Öffnungszeiten im Rahmen der Ausstellung "Barbarossa. Die Kunst der Herrschaft" statt. Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat wie an jedem Donnerstag während der Ausstellung bis 20 Uhr geöffnet.

Foto: LWL / Neander

Das Rudelsingen ist in Münster durch viele Veranstaltungen bekannt, zuletzt durch das vorweihnachtliche Singen auf dem Domplatz. Auch im Museum stimmen David Rauterberg und sein Team verschiedene Lieder an und begleiten instrumental die Besucher*innen durch ein Programm weltweiter Klassiker: von Schlager bis Rock, vom aktuellen Radio-Hit bis zum Evergreen.

Dabei ist es gleichgültig, ob die Menschen Gesangserfahrung haben oder nicht. Die Teilnehmenden werden Teil eines großen Chores, der an diesem Tag für eine Stunde das Museumsfoyer zum Erklingen bringt. Die Texte werden dabei gut sichtbar projiziert, um das gemeinsame, generationsübergreifende Mitsingen zu vereinfachen.

Foto: Rudelsingen GmbH, Fotograf: Joachim Pantel

An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit, die Barbarossa-Ausstellung bis 20 Uhr zu besuchen. Zudem werden immer wieder Kurztouren durch die Ausstellung angeboten. Außerdem gibt es kreative Workshops mit Mittelalter-Bezug in den Ateliers. Für die Workshops können sich Besucher*innen im Vorfeld über den Ticketshop anmelden.


Titelfoto: David Rauterberg und sein Team werden am Donnerstag (19.1.) um 18 Uhr das Foyer des LWL-Museum für Kunst und Kultur mit einem Rudelsingen bespielen.


LWL-Museum für Kunst und Kultur




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel