"Diversity Wins"

Sonderlackierung am DFB-Flieger

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird die Reise zur Weltmeisterschaft in Katar (20. November bis 18. Dezember) in einem Flugzeug mit dem Schriftzug "Diversity Wins" antreten. Die Fluggesellschaft Lufthansa veröffentlichte beim Kurznachrichtendienst Twitter ein entsprechendes Video. Zu sehen sind auf dem Bauch der Maschine auch gezeichnete Personen unterschiedlicher Herkunft, die Arm in Arm stehen. Ziel der Aktion sei es, "eine klare Botschaft an die Welt" zu senden.

Katar steht seit der Vergabe des Turniers im Jahr 2010 im öffentlichen Blickpunkt und wird aufgrund der Menschenrechtslage immer wieder scharf kritisiert. Zuletzt hatte der katarische WM-Botschafter Khalid Salman mit homophoben Aussagen für Aufsehen gesorgt.

Am Montagmittag heben die deutschen Nationalspieler in Frankfurt/Main an Bord des Fliegers LH632 in Richtung Oman ab. Dort steht am Mittwoch (18.00 Uhr/RTL) die Generalprobe für das umstrittene WM-Turnier in Katar an. Am Donnerstag geht die Reise weiter ins WM-Gastgeberland. Erster Gruppengegner der deutschen Mannschaft ist Japan am 23. November.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel