Der neue Regierungspräsident heißt Andreas Bothe

Die Ernennung erfolgt mit Wirkung zum 1. September 2022 - wer ist er?

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat in der Kabinettsitzung am Freitag, 15. Juli 2022, die Berufung und Ernennung von Andreas Bothe zum Regierungspräsidenten von Münster beschlossen. 

Andreas Bothe wurde 1967 in Gadderbaum (jetzt Bielefeld) geboren. Von Juli 2017 bis Juni 2022 war er Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Von 2009 bis 2017 war Bothe im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, zuletzt als Ministerialdirigent. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und anschließendem Studium der Rechtswissenschaften arbeitete Bothe zunächst als Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Haus des Unternehmers GmbH. Von 2003 bis 2009 war er als Referent für Rechts- und Innenpolitik der FDP-Bundestagsfraktion tätig.

Andreas Bothe folgt als Regierungspräsident auf Dorothee Feller, die zum 29. Juni 2022 von NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst zur Ministerin für Schule und Bildung berufen wurde. Ständiger Vertreter des Regierungspräsidenten ist Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, der bis zum Amtsantritt von Andreas Bothe die Bezirksregierung Münster kommissarisch leitet.


© Bezirksregierung Münster

 


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel