Hilferufe der Ukrainer beim ESC

Kalush Orchestra fleht um Hilfe für die Ukraine und Mariupol.

Die ukrainische Band Kalush Orchestra hat bei ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) um Hilfe für ihr Heimatland gefleht. "Bitte helfen Sie der Ukraine, Mariupol, helfen Sie Asow-Stahl jetzt", sagte Sänger Oleh Psiuk am Ende des Auftritts der beim ESC favorisierten Band.

Politische Statements sind den Künstlern beim ESC eigentlich verboten. Offen ist, ob die Europäische Rundfunkunion EBU das Kalush Orchestra sanktionieren wird. Zu Beginn des ESC-Finales hatten die Organisatoren ein Video mit der Friedenshymne "Give peace a chance" einspielen lassen und damit selbst indirekt ein Statement gegen den Krieg Russlands gegen die Ukraine abgegeben.

ran/yb







Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel