Kantersieg für Norwegen

Norwegens Handballer haben einen Tag vor dem EM-Duell mit Deutschland einen Kantersieg gefeiert.

Die Skandinavier deklassierten zum Hauptrunden-Start die polnische Auswahl mit 42:31 (21:15). Auch Vizeweltmeister Schweden feierte am Donnerstag beim 29:23 (16:13) gegen Russland einen ungefährdeten Erfolg.

In der Hauptrundengruppe 2 haben somit nun vier Teams 2:2 Punkte auf dem Konto: Deutschland, Schweden, Norwegen und Russland. Spanien führt das Klassement nach dem 29:23 gegen die DHB-Auswahl an (4:0), Polen ist Schlusslicht (0:4).

Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) trifft bereits am Freitag (20.30 Uhr/ZDF) auf die Norweger um den Kieler Starspieler Sander Sagosen. Schweden ist am Sonntag (18.00 Uhr/ARD) dritter Hauptrundengegner der deutschen Mannschaft, gegen Russland tritt das DHB-Team zum Abschluss der zweiten Turnierphase am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF) an.

Bester schwedischer Werfer vor 1667 Zuschauern in Bratislava war Hampus Wanne. Der Linksaußen der SG Flensburg-Handewitt versenkte neun seiner zehn Versuche. Bei Norwegen ragten Sagosen (9 Tore) und Sebastian Barthold (10) heraus.

In der parallel in Budapest ausgespielten Hauptrundengruppe 1 musste Mitfavorit Kroatien eine überraschend deutliche Niederlage einstecken. Das von etlichen coronabedingten Ausfällen dezimierte Team unterlag Montenegro mit 26:32 (9:15) und hat mit 0:4 Punkten nur noch geringe Chancen auf das Halbfinale. Weltmeister Dänemark wahrte beim 28:24 (17:14) gegen Island ebenso seine weiße Weste wie Olympiasieger Frankreich beim 34:24 (15:12) gegen die Niederlande. Beide haben mit 4:0 Punkten gute Halbfinalchancen.

Für die Medaillenspiele qualifizieren sich jeweils die beiden erstplatzierten Teams beider Gruppen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter