Über Silvester macht der Winter Pause

Das neue Jahr beginnt mit Temperaturen über 10 Grad verbreitet mild und trocken.

 Rasch bringen neue Tiefs jedoch Regenfälle und dichte Wolken. Der Winter meldet sich aber bald wieder zu Wort.

Zum Jahreswechsel bestimmt weiterhin sehr milde Luft das Wetter in Deutschland. Fast überall zeigt das Thermometer Werte über 10 Grad an, entlang des Rheins werden sogar Höchstwerte bis 16 Grad gemessen. Abgesehen von ein paar Tropfen an den Küsten und im Nordosten bleibt es meist trocken, ganz im Süden ist es zweitweise richtig freundlich. Ab Sonntag und zum Start in die neue Woche nähern sich neue Wetterfronten mit teils kräftigem Regen und stürmischem Wind. Dabei sinken die Temperaturen zunächst nur wenig.

Zur Wochenmitte lenkt ein Tief deutlich kältere Luft zu uns. Nach derzeitigem Stand liegen die Höchstwerte dann nur noch knapp über dem Gefrierpunkt, regional stellt sich sogar Dauerfrost ein. Die Niederschläge lassen Richtung Wochenende zwar nach, dennoch rieseln gebietsweise Flocken bis in tiefe Lagen. Ob sich das winterliche Wetter anschließend länger hält, ist noch unsicher. Atlantische Tiefs mit milderer Luft sind jedenfalls nicht weit entfernt.


WetterOnline



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter