Silvester vielfach über 10 Grad

Ein Hoch zum Jahreswechsel - Zum Jahreswechsel liegen regional selbst die Nachttemperaturen um 10 Grad.

Mit einem vielerorts starken Wind wird in den kommenden Tagen milde Mittelmeerluft zu uns gepustet.

Die letzte Woche dieses Jahres wird maßgeblich von einem Tief mit kräftigem Wind und leichtem Regen bestimmt. Mit einer südwestlichen Strömung gelangt außerdem immer mehr milde Luft nach Deutschland. Entsprechend taut es bis in die Hochlagen. Dazu weht im Bergland sowie an den Küsten ein starker Wind mit stürmischen Böen. Pünktlich zum Jahreswechsel etabliert sich im Südwesten dann ein Hoch. An Silvester ist es landesweit mit Werten um und über 10 Grad ungewöhnlich mild. Neujahr scheint dann der einzige trockene Tag der Woche zu werden.

Die Temperaturen gehen im Laufe des Neujahrswochenendes leicht zurück, bleiben aber im Plusbereich. Anschließend stehen nach aktuellem Stand neue Tiefs mit Regen und kräftigem Wind auf dem Programm. In den höchsten Lagen kann sich auch die eine oder andere Flocke verirren. Freundliche Abschnitte wird es jedoch immer mal wieder geben. Ob sich dann im Laufe der ersten Woche des neuen Jahres wieder ein Hoch mit ruhigem Winterwetter bereit macht, ist noch unsicher. 


WetterOnline



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter