Tokio-Marathon verschoben

Der Tokio-Marathon 2021 ist wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden.

Das ursprünglich für den 7. März und dann für den 17. Oktober geplante Rennen in der japanischen Hauptstadt soll nun am 6. März 2022 ausgetragen werden. Die Organisatoren nannten als Grund "die Schwierigkeit, die Entwicklung von Covid-19 vorherzusehen."

Nach den Olympischen Spielen hatten die Corona-Zahlen in Japan am 25. August einen Höchststand erreicht, fielen zuletzt aber wieder deutlich. Dennoch sind derzeit noch verstärkte Schutzmaßnahmen in Kraft.

2020 war der Tokio-Marathon, sonst ein Massenereignis mit rund 40.000 Läufern, mit deutlich reduziertem Feld ausgetragen worden. Erst vor wenigen Wochen war auch das für Oktober geplante Formel-1-Rennen in Japan zum zweiten Mal in Folge abgesagt worden.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter