Playoffs: WWU Baskets schlagen Bayern II deutlich mit 75:52

Ein gelungenes erstes Playoffs-Spiel für die WWU Baskets. Bayern München II, sechster in der ProB Süd, sah kein Land gegen bärenstarke Münsteraner.

Bayern München II ist ein sehr junges, talentiertes Team, sagte Trainer Phillipp Kappenstein vor dem Spiel. Mit Bayerns Spielern, die sogar schon Euroleague Erfahrung haben, kann das Team aus dem Süden ein sehr gefährliches sein. Das hat aber nicht gegen die gut harmonierenden Münsteraner geholfen, denn diese spielten von Sekunde eins, eine tolle Partie. Das erste Viertel ging deutlich mit 25:10 an Münster. 

Sofort packte ein wahrer Playoff-Ehrgeiz die WWU Baskets. Es wurde gekämpft und jedem Ball nach gesprungen. Eine überragende Wurfquote belohnt diese Mentalität. 

Viertel zwei ging ähnlich wie im ersten Viertel seitens Münster super los und blieb konstant beherrscht. Zur Halbzeit merkte man schon, dass das Spiel in eine deutliche Richtung geht, denn die Führung war mehr als deutlich: 46:25.


Jetzt hieß es vor allem nicht nachgeben und den Sieg souverän einfahren. Dies gelang, auch wenn Bayern II im dritten Viertel knapp als Sieger herausgeht. Viel zu rütteln hatten sie dennoch nicht, denn die Verteidigung der WWU Baskets, welche schon in Viertel Nummer eins wie ein Bollwerk einschlug, machte es München bis zur letzten Sekunde schwer. 


Endergebnis: 75:52.


Nichtsdestotrotz war der Sieg ein Pflichtsieg. Nächstes Spiel müssen sich die WWU Baskets gegen den vermeintlich stärksten Gegner in ihrer Gruppe beweisen. Diese Partie wird das Schlüsselspiel für das Einziehen in die K.O.-Spiele. 


Bild: WWU Baskets - Christina Pohler 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel