Betrugsmasche "Schockanrufe"

POL-MS: mehr als zwei Dutzend Anrufe in zwei Tagen

Münster (ots) - Aktuell werden viele Bürgerinnen und Bürger in Münster mit "Schockanrufen" konfrontiert. Allein in den letzten beiden Tagen meldeten sich mehr als zwei Dutzend Münsteranerinnen und Münsteraner bei der Polizei. Die Anrufer täuschen eine Notlage eines Familienmitgliedes vor und wollen so an größere Geldsummen kommen. Als Anlass wird ein schwerer Verkehrsunfall oder ein anderer tragischer Vorfall vorgegaukelt. Das Geld werde für eine dringend erforderliche Behandlung oder Operation, zur 'Auslösung' des Angehörigen aus dem Polizeigewahrsam oder für die schnelle Anzahlung für eine Eigentumswohnung benötigt.

Die Polizei warnt eindringlich vor diese Masche durch "Schockanrufe" und gibt folgende Tipps:

- seien Sie immer misstrauisch, wenn jemand telefonisch, warum auch immer, um Geld bittet und legen Sie einfach auf! - nehmen Sie umgehend selbst Kontakt mit Ihren Angehörigen auf!

- übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen!

- wenden Sie sich im Verdachtsfall an die Polizei und erstatten Anzeige!

Presseportal vom 05.03.2021



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter