Noch heute Bombenentschärfung im Widukindland

4.200 Menschen müssen evakuiert werden – besondere Situation wegen Corona

Bei Sondierungsarbeiten wurde heute ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Bombe über einen chemischen Zünder verfügt, muss der Sprengkörper noch im Laufe des Abends entschärft werden. Ein Bereich von 1.000 Metern um den Fundort muss evakuiert werden.  Etwa 4.200 Menschen innerhalb des markierten Bereichs in der Karte müssen bis 17.30 Uhr das Evakuierungsgebiet verlassen.

Wegen der besonderen Corona-Situation werden ab 18 Uhr zwei Evakuierungszentren eingerichtet: Gesamtschule Schinkel und Schulzentrum Sonnenhügel. Alle Anwohner werden gebeten, sich schon jetzt auf ihre Evakuierung vorzubereiten und ihre Wohnungen bis 17.30 Uhr zu verlassen. Informationen, wer sich im Evakuierungsgebiet befindet, können über die Bürgerhotline 0541 323-3006 in Erfahrung gebracht werden.

Zurzeit werden Gerätschaften an den Fundort transportiert. Die Einsatzkräfte gehen erfahrungsgemäß davon aus, dass sich die Entschärfung bis in den späten Abend, wenn nicht sogar bis in die Nachtstunden hinziehen wird.

Evakuierungsverweigerer

Größtes Problem sind jene Bürger, die sich weigern, ihre Wohnungen oder Häuser zu verlassen. Dadurch haben sich in der Vergangenheit regelmäßig die Evakuierung und die darauffolgende Entschärfung zum Teil um mehrere Stunden verzögert. Der dringende Appel ist es daher, auf die Ansagen der Einsatzkräfte zu hören und den Evakuierungsbereich sofort zu verlassen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter