Kran hebt Dach auf neue Sporthalle

Der Neubau am Pascal-Gymnasium läuft nach Plan und der Förderbescheid des Landes NRW über vier Millionen Euro liegt vor.

Münster - (SMS) - Der Neubau der Dreifachsporthalle am Pascal-Gymnasium nimmt Formen an. Tribünen sind montiert, kurz danach schwebte ein Kran zehn Dachbinder ein  -  jeder einzelne  34 Meter lang, bis zu drei Meter hoch und 50 Tonnen schwer. Auch finanziell läuft alles nach Plan: Der Förderbescheid des Landes NRW über vier Millionen Euro Zuschuss ist eingetroffen.

Der Rohbau des Umkleidetraktes steht, die oberen Bereiche der Außenwände werden derzeit betoniert, die Dachkonstruktion wird erstellt. "Die Arbeiten gehen gut voran", hält Heike Weinreich vom städtischen Amt für Immobilienmanagement fest. Die nächsten Schritte: "Wir betonieren die Sohle der Halle und schließen die Außenwand. Nach den Sommerferien 2021 soll  die Dreifachhalle  dann planmäßig dem Sport zur Verfügung stehen", so die Projektleiterin.   

Insgesamt investieren Stadt und Land 7,4 Millionen Euro in den Ausbau von Münsters Sportinfrastruktur. Baubeginn war Anfang März, nachdem das ehemalige Abendgymnasium auf dem Grundstück an der Wienburgstraße rückgebaut wurde. Die Sporthalle bietet dem Pascal-Gymnasium, das seit 2010 NRW-Sportschule ist, optimale Trainings- und Spielbedingungen auf Wettkampfniveau. Das Gebäude erhält ein Gründach und eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von mehr als 80 kWp - rund 60 000 kWh Strom können so jährlich für den Eigenverbrauch genutzt werden.

Fotos (2): Es geht gut voran beim Bau der neuen Dreifachsporthalle am Pascal-Gymnasium. Tribünen und Dachbinder sind bereits montiert.

Fotos: Presseamt Münster.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter