Stadt unterstützt Hausbesitzer

Umfangreiche Zuschüsse für klimafreundliche Wohngebäude Altbausanierung, energieeffiziente Neubauten, erneuerbare Energien


Münster - (SMS) - Die Stadt Münster hat zum 1. Mai die bestehenden Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms "Klimafreundliche Wohngebäude" deutlich ausgeweitet. Das Förderprogramm hat sich in den vergangenen Jahren bereits als wirkungsvolle Klimaschutz- und Wirtschaftsförderungsmaßnahme herausgestellt. In diesem Jahr stehen noch einmal deutlich mehr Fördermittel als in den vergangenen Jahren zur Verfügung.  

Bei einer energetischen Sanierung von Wohngebäuden kann eine Reihe von Förderzuschüssen beantragt werden. Dazu gehören Maßnahmen zur Dämmung von Gebäuden, beispielsweise der Außenwand oder des Dachs, aber auch die Erneuerung von Fenstern oder der Heizungsanlage sowie der Einbau einer Lüftungsanlage. Wer bei der Auswahl der Materialien auf ökologische Dämmstoffe zurückgreift oder eine umfangreiche Sanierung mit mehreren Maßnahmen umsetzt, bekommt zusätzliche Aufschläge auf die Förderung, denn eine ganzheitliche Sanierung sollte stets das Ziel sein.

Auch besonders energieeffiziente Neubauten erhalten seit dem 1. Mai einen attraktiven Förderzuschuss. Zudem wird die Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen umfangreich gefördert.  

Das städtische Förderprogramm leistet damit einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz in der Stadt, erhöht die Wohnqualität in den Gebäuden und sichert Arbeitsplätze vor Ort. Ausführliche Informationen zu den Fördermöglichkeiten gibt es bei der Koordinierungsstelle für Klima und Energie im Internet unter www.klima.muenster.de.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter