Covid19-Epidemie: Laufendes Semester der vhs weiter unterbrochen

Im Zusammenhang mit den Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Covid19-Epidemie hat die Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020 beschlossen, Angebote in Volkshochschulen weiter zu verbieten.


Das bedeutet, dass alle Kurse und Veranstaltungen der vhs Münster bis zum 3. Mai 2020 nicht stattfinden dürfen.

Dies gilt für alle Veranstaltungen unabhängig vom Veranstaltungsort.

Der Info-Treff bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen.

Die Sprachberatung findet nicht statt.


Das vhs-Team steht Ihnen wie gewohnt telefonisch und per E-Mail für Rückfragen und Informationen zur Verfügung. Kursanmeldungen sind online weiterhin möglich.

Organisatorische Details

Über die organisatorischen Details (Wiederaufnahme des Unterrichts, Nachholtermine, Erstattung von Kursgebühren für nicht erteilten Unterricht etc.) informieren wir Sie zeitnah. Da die Informationen sehr kurzfristig erscheinen, ist nicht in jedem Fall gewährleistet, dass wir Sie persönlich erreichen.

Wir werden neue Informationen schnellstmöglich auf unserer Homepage veröffentlichen.

Aktuelle Informationen - auch über unsere zukünftigen Angebote sowie Online-Angebote - finden Sie hier auf unserer Seite.

Sehr gefreut haben wir uns über die Solidarität von Teilnehmenden, die angeboten haben, auf die Erstattung der Unterrichtsgebühr zugunsten ihrer Kursleitungen zu verzichten. Falls Sie sich daran beteiligen möchten, teilen Sie uns bitte einfach per E-Mail an vhs@stadt-muenster.de mit, ob Sie auf die Erstattung der Kursgebühren verzichten.

­Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, Sie bald wieder bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen der Stadt Münster zum Coronavirus:
www.muenster.de/corona



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter