26-Jähriger nach Messerstecherei schwer verletzt

Die Polizei nimmt einen 23-jährigen Tatverdächtigen fest.

Münster (ots) Am Mittwochabend (18.01.) ist ein 26-Jähriger bei einem Messerangriff am Bült schwer verletzt worden. Ein 23-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll es zwischen den beiden Männern zunächst zu einem verbalen Streit gekommen sein. Der 23-Jährige soll sich daraufhin zunächst entfernt haben. Nach einiger Zeit soll er dann zurückgekehrt sein und ein weiteres Gespräch gesucht haben. 

Im weiteren Verlauf soll er dann mit einem Messer in die Brust des 26-Jährigen gestochen haben. Als sich dieser verletzt in einen Kiosk flüchtete, soll der Tatverdächtige in den Rücken und in die Hand des Opfers gestochen haben. Daraufhin alarmierte der 23-jährige Tatverdächtige die Polizei und wurde widerstandslos festgenommen.

Durch die Messerstiche erlitt der 26-Jährige schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Er schwebt mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Hintergründe der Tat und ob es ein persönliches Motiv gab, ist nun Gegenstand weiterer Ermittlungen.


Staatsanwaltschaft Münster

Polizei Münster




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel