Nachhaltige Geschäftsmodelle beim Climate Hack entwickeln

Veranstaltung des Venture Club Münster e.V. findet vom 11. bis 14. Januar statt: Student der FH Münster hilft bei der Organisation.

Münster (4. Januar 2023). Ein eigenes Unternehmen gründen, dessen Geschäftsmodell einen positiven Einfluss auf die Umwelt hat – diesem Gedanken verschreibt sich der Climate Hack des Venture Club Münster e.V. (VCM): Vier Tage lang lernen die Teilnehmer*innen das Handwerkszeug zur nachhaltigen Unternehmensgründung und bereiten sich auf den sogenannten Pitch vor – eine kurze Vorstellung ihrer Idee, um Sponsor*innen oder Geschäftspartner*innen zu gewinnen. Das Event findet vom 11. bis zum 14. Januar an verschiedenen Standorten in Münster statt und ist kostenfrei.

„Die Teilnehmenden des Climate Hacks arbeiten in Teams zusammen an einer Idee und können das Gelernte direkt in der Praxis anwenden“, sagt Justin Fehse. Er studiert BWL an der FH Münster, ist seit anderthalb Jahren Mitglied im VCM und hilft dabei, die Veranstaltung zu organisieren. „Ganz gleich, ob aus den Bereichen Energie, Mode, Ernährung oder Mobilität – Nachhaltigkeit spielt überall eine Rolle und das Thema ist aktueller denn je.“

Innerhalb der vier Tage lernen die Teilnehmenden in den Räumlichkeiten des REACH Euregio Start-up Centers, des DigitalHub münsterLAND und der NRW.Bank, wie sie ihre Geschäftsideen generieren, wie sie einen nachhaltigen Prototyp schaffen und die Ideen schließlich finanzieren und vermarkten. Dazu gehört auch der Pitch. Dieser findet am 14. Januar statt.

„Als mich der VCM-Vorstand gefragt hat, ob ich bei der Organisation des Climate Hack mithelfen wolle, habe ich gleich zugesagt“, so Fehse. „Das Thema Nachhaltigkeit geht uns alle an. Mit der Veranstaltung können wir unseren Teil dazu beitragen, umweltfreundliche Geschäftsmodelle zu entwickeln und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Mut zur Gründung zu machen.“

Der Climate Hack richtet sich an Studierende, die sich für eine Unternehmensgründung interessieren. Weitere Infos, darunter auch die kostenfreie Anmeldung zur Veranstaltung selbst sowie zum Final Pitch, sind online unter fh.ms/ClimateHack abrufbar.

Zum Thema: Im Münsterland und speziell in Münster gibt es eine aktive Gründungsszene, die gut vernetzt ist, einander stärkt und sich stetig weiterentwickelt. Als Gründerhochschule regt die FH Münster bei Hochschulangehörigen und Alumni an, innovative und kreative Ideen selbst umzusetzen und den Schritt ins Unternehmertum zu gehen. Dabei befindet sie sich auch im Austausch mit anderen Akteuren der Szene, darunter der Venture Club Münster e.V. (VCM).


Titelfoto: Justin Fehse studiert BWL an der FH Münster. Als Mitglied des Venture Club Münster e.V. hilft er dabei mit, den Climate Hack zu organisieren. (Foto: FH Münster/Frederik Tebbe) 



Fachhochschule (FH) Münster/Steinfurt




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel