Wer ist schlauer: Der Mensch oder ein Staubsaugerroboter?

Die Kinder-Uni-Vorlesung über künstliche Intelligenz findet am 9. Dezember statt.

Künstliche Intelligenz und Algorithmen berühren inzwischen fast jeden Lebensbereich – mit unterschiedlichen Folgen. Die einen freuen sich über diese Entwicklung, den anderen bereitet sie Sorge, da sie in künstlicher Intelligenz eine mögliche Bedrohung sehen. Doch was steckt eigentlich hinter dem Begriff „künstliche Intelligenz“ - und was unterscheidet diese von Algorithmen? Was macht einen Computer intelligent, und sind Staubsaugerroboter oder Sprachassistenten wirklich gefährlich?


Diesen und weiteren Fragen gehen Dr. Christian Grimme und Dr. Katrin Bergener vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster am 9. Dezember (Freitag) in der Kinder-Uni nach. Sie ergründen mit den Kindern, wo künstliche Intelligenz im Alltag bereits vorkommt, wie diese heutzutage funktioniert und was sie leistet. Sie sprechen zudem über Probleme, die diese Computertechnik mit sich bringt. Die Vorlesung blickt also auf den Traum und Albtraum von schlauen Maschinen, die die Menschen bereits seit langer Zeit beschäftigen.


Die Nachwuchsstudierenden sind eingeladen, die Vorlesung mitzugestalten. Sie können Algorithmen entwerfen, sich in eine künstliche Intelligenz hineinversetzen und herausfinden, wer besser darin ist, Musik zu komponieren: sie selbst oder ein Computer? Die Kinder erfahren also auch, was der Mensch besser kann als künstliche Intelligenz und wo der Mensch von schlauen Computern profitiert.


Die Vorlesung beginnt am 9. Dezember (Freitag) um 16.15 Uhr. Eine Anmeldung ist über die Webseite www.uni-muenster.de/kinderuni bis zum 8. Dezember um 10 Uhr erforderlich. Die Veranstaltung findet im Hörsaal H1 am Schlossplatz 46 statt. Der Hörsaal ist gut belüftet, und von den rund 800 Plätzen wird nur jeder zweite belegt. Die Universität bittet darum, während der Vorlesung eine Maske zu tragen. Die Plätze im Hörsaal sind ausschließlich für Kinder reserviert. Zusätzlich wird die Vorlesung per Video übertragen. Alle angemeldeten Kinder erhalten einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail einen Zugangslink. Die Videoübertragung ist nicht interaktiv.


Die Kinder-Uni Münster ist eine Veranstaltungsreihe der WWU und der Westfälischen Nachrichten für Schulkinder der dritten bis siebten Klasse. In kindgerechter Sprache erklären Dozentinnen und Dozenten aller Disziplinen, worum es in ihrer Forschung geht, wieso ihre Arbeit wichtig ist und inwiefern das Thema Kinder betrifft.


Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel