WM: Wetten von Messi im Spiel

Szczesny verliert Wette gegen Messi um den Schiedrichter

Spielschulden sind Ehrenschulden? Nicht für Wojciech Szczesny (Wikipedia). "Ich werde ihn nicht bezahlen, er hat genug", sagte der polnische Nationalkeeper scherzend über Lionel Messi, nachdem er eigenen Angaben zufolge im WM-Spiel gegen Argentinien (0:2) eine 100-Euro-Wette gegen den Superstar verloren hatte.

"Wir haben vor dem Elfmeter gesprochen und ich habe gewettet, dass der Schiedsrichter den Strafstoß nicht geben wird", sagte Szczesny. Der 32-Jährige hatte Messi mit der Hand im Gesicht getroffen, Schiedsrichter Danny Makkelie zeigte nach Ansicht der Videobilder auf den Punkt (39.) - und Szczesny parierte.

"Ich weiß nicht, ob so eine Wette bei einer Weltmeisterschaft überhaupt erlaubt ist. Ich werde dafür gesperrt", sagte Szczesny mit einem Augenzwinkern dem polnischen TV-Sender TV2. Es war bereits der zweite Strafstoß im Turnier, den der Keeper von Juventus Turin entschärfen konnte. 

"Es steckt viel Arbeit dahinter, aber du brauchst auch etwas Glück, um einen Messi-Elfmeter zu halten", sagte Szczesny, der mit Polen nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Mexiko erstmals seit 36 Jahren ins Achtelfinale einzog und dort am Sonntag auf Titelverteidiger Frankreich trifft: "Das ist ein großer Moment für uns alle."

Szczesny verliert Wette gegen Messi © 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel