WM-Besuch geplant

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) will trotz der Kritik an Gastgeber Katar das erste Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM-Endrunde (20. November bis 18 Dezember) besuchen.

Das sagte die für den Sport zuständige Ministerin am Dienstag in Doha (Wikipedia). Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) trifft bei ihrem Turnierstart am 23. November auf Japan.

"Es ist wichtig, das Land Katar bei wegweisenden Reformen zu unterstützen", sagte Faeser am Dienstag zum Ende ihres zweitägigen Katar-Besuchs: "Deshalb habe ich mich dazu entschieden, den Prozess weiter zu begleiten und zum ersten Spiel der deutschen Mannschaft anzureisen."

Faeser gab zu Protokoll, dass die Regierung Katars "erstmals" eine "Sicherheitsgarantie" für alle WM-Besucher abgegeben habe. Somit sollen auch Angehörige der LGBTIQ-Community gefahrlos in das Emirat reisen können, in dem Homosexualität unter Strafe steht.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel