World Mental Health Day

Heute ist der Welttag der psychischen Gesundheit

"Psychische Krankheiten sind weit verbreitet. Sie zählen zu den am meisten verbreiteten und einschränkenden Erkrankungen überhaupt. Sie wirken sich auf alle Lebensbereiche aus und beeinträchtigen Lebensqualität, Alltag und Arbeitsfähigkeit. Sie belasten davon betroffene Personen und Angehöre und können zu Suizid führen. Oft bleiben psychische Erkrankungen unerkannt. Sie werden in ihrer gesellschaftlichen und   wirtschaftlichen Bedeutung unterschätzt", So definiert das schweizerische Bundesamt für Gesundheit psychische Krankheiten. 

In Deutschland erkranken jedes Jahr knapp 30 Prozent der erwachsenen Bevölkerung an einer psychischen Erkrankung. Die häufigsten psychischen Erkrankungen sind Angststörungen(Wikipedia), affektive Störungen(Wikipedia)  und Alkohol- oder Medikamentensucht. 

Psychische Erkrankungen zählen in Deutschland nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bösartigen Neubildungen (Wikipedia) und Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems (Wikipedia) zu den vier wichtigsten Ursachen für den Verlust gesunder Lebensjahre. 

Menschen mit psychischen Erkrankungen haben durchschnittliche eine um zehn Jahre verringerte Lebenserwartung. 

Im Jahr 2020 nahmen sich in Deutschland etwa 9200 Menschen das Leben. Zwischen 50 % und 90 % der Suizide lassen sich auf eine psychische Erkrankung zurückführen. 

"Psychische Gesundheit ist ein Zustand des Wohlbefindens, in dem eine Person ihre Fähigkeiten ausschöpfen, die normalen Lebensbelastungen bewältigen, produktiv arbeiten und einen Beitrag zu ihrer Gemeinschaft leisten kann, psychische Erkrankungen stellen Störungen der psychischen Gesundheit einer Person dar, die oft durch eine Kombination von belastenden Gedanken, Emotionen, Verhaltensweisen und Beziehungen zu anderen gekennzeichnet sind. Beispiele sind Depressionen, Angststörungen, Verhaltensstörungen, bipolare Störungen und Psychosen". so die Definition der WHO. 

Der heutige Tag soll für mehr Sichtbarkeit, Sensibilität und Aufklärung rund um psychische Erkrankungen dienen. 

Sollten auch Sie unter suizidalen Gedanken leiden oder Ihnen nahestehende Personen, können Sie hier Hilfe finden:

Die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention 

Therapeut*innensuche

Deutsche Depressionshilfe

Die Telefonseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr unter der 0800/1110111

In ganz akuten Situationen rufen Sie die 112! 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel