USC Münster – WWU Baskets – SC Preußen Münster

Gemeinsame Entwicklung und Stärkung des Stadtteils Berg Fidel

Münster, Berg Fidel, 10. August 2022 – Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. Oder vier mal zehn Minuten. Oder solange bis drei Sätze gewonnen sind.

Doch egal wie lange ein Spiel dauert und egal an wen man sein Herz vergeben hat, alle eint doch die Liebe zum Sport. Und die Münsteraner lieben den Sport – egal ob Volleyball beim USC, Basketball bei den WWU Baskets oder den Fußball auf Preußen.

Tausende Sportbegeisterte in den Hallen und Stadien lieben den Sport, der in der Domstadt auf höchstem Niveau und unter professionellen Bedingungen geboten wird. Und um genau diesen Sportstandort in Münsters Süden weiterzuentwickeln und noch enger an den Stadtteil Berg Fidel, der die Heimat gleich dreier ambitionierter Clubs ist, anzubinden, wollen die Baskets, der USC und die Preußen in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Für den Stadtteil, für die Stadt und die ganze Stadtgesellschaft. Eine gemeinsame Absichtserklärung soll dieses unterstreichen – damit der Leistungssport in Münster eine gemeinsame Heimat und Zukunft hat!


Absichtserklärung zur Kooperation am Sportstandort Berg Fidel


Mit diesem ‚Letter of Intent‘ bekunden der USC Münster, die WWU Baskets und der SC Preußen Münster ihre grundsätzliche Bereitschaft zur Kooperation am Standort Berg Fidel. Diese Kooperation soll auch und insbesondere einen Beitrag zur Entwicklung und Stärkung des Stadtteils leisten.


Die Vereine wollen gemeinsam eine langfristige Perspektive für den Profi-, Leistungs- und Breitensport in Münster entwickeln. Sie sind davon überzeugt, dass vereinsübergreifende Synergien geschaffen werden können, die dem Sport im Münsterland, der Stadt Münster und den Münsteraner:innen einen substantiellen Mehrwert bieten.Ziel ist es, den Sport als überregionalen Repräsentanten der Stadt Münster zu fördern und Berg Fidel und das Umland als

innovativen und attraktiven Standort für Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft weiterzuentwickeln.


Dabei kann sich Berg Fidel zu einem Gravitationsfeld und einem echten Leuchtturm des Sports für das Münsterland entwickeln, in dem nicht nur die Sportvereine miteinander Synergien entwickeln, sondern auch Unternehmen, Institutionen, Bildungsstätten und Verbände ihre Expertise einbringen.

Zur Erreichung dieses gemeinsamen Zieles braucht es eine zielgerichtete Begleitung durch die Stadt Münster und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Vertreter:innen des Stadtteils.


Für die kurzfristige Perspektive stellen die Vereine klar, dass die Sanierung/der Umbau des Preußenstadions ein wichtiger Meilenstein für die Profilbildung des Sportstandortes Münster ist und die zeitliche Umsetzung dieses Meilensteins nicht verzögert, sondern vorrangig fortgeführt werden muss. Außerdem sind sich die Vereine bewusst, dass es eine akute Spiel- und Trainingszeitproblematik in der Halle Berg Fidel gibt, die sowohl Baskets als auch USC betrifft. Die Lösung dieser Problematik ist im Zuge der Standortentwicklung zentral, um einen professionellen Trainings- und Spielbetrieb am Berg Fidel zu sichern. Alle drei Vereine haben sich in diesen Punkten miteinander verständigt und machen sich für ein konstruktives, zielgerichtetes Vorgehen stark.



Gemeinsame Entwicklung und Stärkung des
Stadtteils Berg Fidel 



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel