Veranstaltungen HEUTE Münster

Noch keine Pläne für den heutigen Montag? Wir haben hier für euch verschiedene Veranstaltungen für den 4.Juli.

THEATERGESPRÄCH


Heinrich Mann. "Nicht jede Liebe währt ewiglich". Heinrich Mann und die Frauen

mit Prof. Dr. Helmut Scheuer, Kassel


Montag, 4.7.2022, 20.00 Uhr


Sein Bruder Thomas beschrieb ihn als "vornehm und einsam, dabei ein der Demokratie leidenschaftlich ergebener Geist, voller Schönheitsdrang und gesellschaftlicher Vision": Heinrich Mann (1871–1950) widerstrebte dem Berufswunsch seines Vaters, wurde Schriftsteller, kritisierte das Deutsche Kaiserreich und avancierte zu einer der schillerndsten Persönlichkeiten der Weimarer Republik, bis ihn die Machtergreifung 1933 zu Flucht und Exil zwang und zu einem unruhig Reisenden zwischen Ländern und Kontinenten werden ließ. Manns Romane begreifen sich als zeitdiagnostische Stimmungsbilder, sind eine radikale Abrechnung mit deutscher Autoritätsgläubigkeit, Spießermentalität und verlogener Doppelmoral. Seine Publizistik geißelte die alten Eliten, die bis 1918 an der Macht gewesen waren, und warnte mit fast prophetischer Weitsicht vor dem Aufstieg des Nationalsozialismus.

Das Theater Münster widmet sich unter Beteiligung zahlreicher Fachgelehrter bis zum Ende der Spielzeit in Vortrag, Lesung und Film dem überreichen Werk des Literaten und politischen Essayisten.  

Theater Münster, Theatertreff

Neubrückenstraße 63


Karten sind nur Online erhältlich.


_______________________________________________________

     

WISSENSCHAFT


 Welche Farbe hat das Sonnenlicht? Wie hoch ist die höchste jemals gemessene Temperatur? Und wie heiß war es beim Urknall?

Mit diesen Fragen befassen sich Tausende von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Forschungszentrum CERN in Genf. Im 27 Kilometer langen Teilchenbeschleuniger LHC werden dort Atomkerne mit einer solchen Wucht aufeinander geschossen, dass sie sich in ihre Bestandteile auflösen und eine heiße Suppe aus sogenannten Quarks bilden. Diese heiße Suppe aus den kleinsten Bausteinen der Materie existierte bisher nur Sekundenbruchteile nach dem Beginn unseres Universums. Um ihre Temperatur im Labor zu bestimmen, benötigt es riesige Messgeräte wie das ALICE-Experiment, welches in einem LEGO-Modell gezeigt wird.


Der heißeste Ort im Universum von der Sonne bis zum Urknall

10 Jahre Higgs - Entdeckung

Montag, 4.7.2022, 16.00 Uhr

Aula Schloss

Schlossplatz 2

Prof. Dr. Christian Klein-Bösing


Mo, 04. Juli 2022 - 16 Uhr - ab 8 Jahre - Eintritt frei 

_____________________________________________________

 

 

Aula Schloss, Schlossplatz 2, 48149 Münster, Eintritt frei

10 Jahre Higgs-Entdeckung - präzise Antworten und viele neue Fragen

Prof. Dr. Michael Klasen
Institut für Theoretische Physik der WWU Münster

Fast 50 Jahre mussten Peter Higgs und seine Kollegen seit 1964 auf die Entdeckung ihres Elementarteilchens und den Nobelpreis warten.

  Am 04. Juli 2012 wurde die Entdeckung des Higgs-Bosons, das für die Masse des Universums verantwortlich sein soll, am Large Hadron Collider (LHC) des CERN in Genf verkündet. Viele seiner Eigenschaften kennen wir inzwischen sehr genau. Aber gibt es wirklich nur ein solches Teilchen? Erzeugt es auch die Masse der alltäglichen Materie, der Neutrinos, der dunklen Materie? Und ist es wirklich elementar? Diese Fragen stehen im Zentrum des LHC-Neustarts im Sommer 2022 - und des Vortrags.

____________________________________________________________


Ausstellungsschiff MS Wissenschaft kommt nach Lüdinghausen


Wann Mo, 4. Juli, 10:00 – Mi, 6. Juli, 19:00

Beschreibung

Wie funktioniert eigentlich Wissenschaft?

Galaxien, die wie Quallen aussehen? Bodenbakterien als kleine Arzthelfer? Ein Jahr Leben und Forschen im Nordpolarmeer? – Das Binnenschiff MS Wissenschaft tourt auch dieses Jahr wieder quer durch Deutschland. Mit an Bord: eine interaktive Ausstellung zur Arbeit von Forschenden und der Frage danach, wie Wissenschaft funktioniert. Die Ausstellung richtet sich an alle Interessierten ab zwölf Jahren.

Hier ist für alle Neugierigen etwas dabei: An Borderfahren sie, wie das Universum oder gesellschaftlicher Zusammenhalt erforscht wird oder Daten über die Tiefsee und Mückenarten gesammelt werden.

Welche Methoden wenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hierbei an? Welche Herausforderungen begegnen den Forschenden bei ihrer Arbeit? Und was motiviert sie, zu forschen?  

Vom 4. bis 6.  Juli legt das Schiff an der Liegestelle Nördlich der Kanalbrücke Seppenrader Straße, Nähe Santa Monika an. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

____________________________________________________________________

 

Kultur/Musik


Auf Flügeln des Gesanges

Am Montag, dem 4. Juli um 19:30 Uhr, laden die Gesangstudierenden der Korrepetitionsklasse von Hyolim Chi zum Konzert "Auf Flügeln des Gesanges" in die Musikhochschule ein.

Sie präsentieren ein umfangreiches Spektrum an anspruchsvollen Stücken und Opernwerken der Gesangsliteratur. Es singen Pia Jauernig, Elena Glen, Maria-Christina Tsiakourma, Leonie Helferich, Jiduo Qian, Cristian Santiago Caicedo Ramírez und Carl Ryan.

Für den Konzertbesuch gilt Maskenpflicht, der Eintritt ist frei.

Foto: © privat   Musikhochschule Münster

_____________________________________________________________________


     

ÖFFENTLICHE VORLESUNG


 

Russlands Krieg gegen die Ukraine


Immer montags von 20.00-21.30 Uhr findet im Sommersemester 2022 die Ringvorlesung "Russlands Krieg gegen die Ukraine" statt.

Expertinnen und Experten verschiedener Disziplinen beleuchten einzelne Aspekte der russischen Aggression gegen die Ukraine und ordnen diese ein. So geht es u.a. um den Krieg aus völkerstrafrechtlicher Perspektive, um die deutsche Energieversorgung im Kontext der aktuellen Entwicklungen und um die Rolle der sozialen Medien und die Folgen für die Zivilgesellschaft der vom Krieg betroffenen Staaten.

Organisiert wird die Ringvorlesung von Prof. Dr. Ricarda Vulpius (Historisches Seminar, Abteilung für Osteuropäische Geschichte) und Prof. Dr. Thomas Bremer (Ökumenisches Institut).


Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!


öffentliche Ringvorlesung an der Universität Münster

Montag, 4.7.2022, 20.00 Uhr


Fürstenberghaus

Domplatz 20-22

 

WWU




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel