Olympiasiegerin Krajewski startet in Aachen

Beim CHIO in Aachen startet die deutsche Vielseitigkeits-Equipe mit der Olympiasiegerin Krajewski, die das Team auch anführt.

Mit der bestmöglichen Besetzung startet die deutsche Vielseitigkeits-Equipe beim CHIO in Aachen (24. Juni bis 3. Juli). Angeführt wird das Team des neuen Bundestrainers Peter Thomsen von Olympiasiegerin Julia Krajewski (Warendorf) und ihrem Goldpferd Amande de B'Neville. Dazu kommen der dreimalige Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Chipmunk, die amtierende Europameisterin Ingrid Klimke (Münster) mit Siena Just Do It und Ex-Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Viamant du Matz.

Im Springen ist aus deutscher Sicht in der Soers ebenfalls alles vertreten, was Rang und Namen hat. Auf der Teilnehmerliste stehen unter anderem Christian Ahlmann (Marl) mit seinem Top-Pferd Dominator, Daniel Deußer (Wiesbaden) mit Killer Queen, im Vorjahr Gewinner im Großen Preis von Aachen, sowie Europameister Andre Thieme (Plau am See) mit Chakaria und der dreimalige Weltcupsieger Marcus Ehning (Borken) mit Stargold.

In der Dressur starten im Nationenpreis die siebenmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) mit Quantaz, Benjamin Werndl (Aubenhausen) mit Famoso, Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) mit Duke of Britain und Ingrid Klimke mit Franziskus. Die zweimalige Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider (Framersheim) schont ihr Spitzenpferd Showtime für die WM im August in Herning und startet in Aachen mit Faustus in der sogenannten Kleinen Tour.


© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel