Neue Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige

Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Münster, das zur Alzheimer Gesellschaft Münster e.V. gehört, unterstützt mit der Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost die Neugründung einer Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige im Emmerbach-Treff.

Münster - (SMS) - Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Münster, das zur Alzheimer Gesellschaft Münster e.V. gehört, unterstützt mit der Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost die Neugründung einer Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige im Emmerbach-Treff. In der Gruppe können Pflegende etwas für sich tun: sich über ihre Erfahrungen austauschen oder einfach nur entspannen. Die Gruppe wird durch eine ehrenamtliche Pflegefachkraft begleitet. Interessierte können sich bei Jelena Schoppmann vom Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (Tel. 02 51/41 79 36 25) und der Quartiersentwicklerin Karin Grave vom städtischen Sozialamt (Tel. 0 251/4 92-59 40) melden oder sich während der Sprechzeiten im Emmerbach-Treff an Marita Andzinski (Caritas) wenden. Sobald genügend Personen zusammenkommen, wird ein Starttermin festgelegt.


Stadt Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel