Zverev führt Deutschland zum Sieg

Davis Cup: Zverev führt das deutsches Team zum Sieg in Brasilien.

Alexander Zverev hat das deutsche Davis-Cup-Team zum Erfolg im Qualifikationsduell in Brasilien geführt. Der deutsche Topspieler gewann am Samstagabend auch sein zweites Einzel, damit hat die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) den Sprung unter die besten 16 Teams geschafft. 

Zverev setzte sich gegen die brasilianische Nummer eins Thiago Monteiro 6:1, 7:5 durch. Zuvor hatten Kevin Krawietz und Tim Pütz das Team von Kapitän Michael Kohlmann zum Beginn des zweiten Wettkampftags erneut in Führung gebracht. Das Doppel setzte sich nach einem harten Stück Arbeit 4:6, 7:6 (7:4), 6:4 gegen Felipe Meligeni Alves/Bruno Soares durch. Krawietz (acht Siege) und Pütz (neun Siege) sind jeweils weiter ungeschlagen im Davis Cup.

Auch Zverev lieferte Punkte ab. Schon am Freitagabend war er seiner klaren Favoritenrolle mit dem 6:4, 6:2 gegen Thiago Seyboth Wild gerecht geworden, doch Struff konnte die Vorlage beim 3:6, 6:1, 3:6 gegen Monteiro nicht nutzen. Letztlich blieb die Niederlage aber folgenlos.

Das deutsche Team hat die Teilnahme an der Gruppenphase des traditionsreichen Wettbewerbs im September sicher. Die K.o.-Runde ab dem Viertelfinale steigt Ende November, die Austragungsorte sind noch nicht bekannt. Im vergangenen Jahr war die DTB-Auswahl ohne Zverev bis ins Halbfinale vorgestoßen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel