Niederlage für DEB-Team

Die zweite Niederlage in der Vorrunde für das DEB-Team - in den Play-off geht es gegen die Slowakei.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat die Vorrunde bei den Olympischen Spielen in Peking mit ihrer zweiten Niederlage abgeschlossen. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm unterlag den USA mit 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) und belegte in der Gruppe A den dritten Platz. Am Dienstag trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) im Play-off um den Einzug ins Viertelfinale auf die Slowakei.

Der Münchner Patrick Hager (2.) erzielte im Wukesong-Sportzentrum die Führung für die deutsche Mannschaft. Für die USA, die sich als Gruppenerster direkt für die Runde der letzten Acht qualifizierten, trafen anschließend Steven Kampfer (5.), Matt Knies (25.) und Nathan Smith (43.). Der 2:3-Anschlusstreffer durch Tom Kühnhackl (58.) kam zu spät.

Die DEB-Auswahl hatte zuvor 1:5 gegen Kanada verloren und 3:2 gegen Gastgeber China gewonnen.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel