Mobilität im Alter

Stadtteilspaziergang in Hiltrup-Ost

Münster - (SMS) -  Mobil zu bleiben bis ins hohe Alter ist Teil der Lebensqualität, die sich jeder Mensch erhalten möchte. Neben der körperlichen Fitness gibt es aber immer wieder auch bauliche Barrieren, die die Mobilität von älteren Menschen einschränken.  

Die Quartiersentwicklung Hiltrup-Ost bietet am Donnerstag, 21. Oktober, um 10 Uhr einen Stadtteilspaziergang an, bei dem die Gegebenheiten im Ortsteil in Augenschein genommen werden sollen: Wo sind die Gehwege so eng, dass sie nicht mit einem Rollator genutzt werden können? Wo sind Gefahrenstellen, wo die Gehwege in schlechter Qualität, wo fehlen Querungshilfen? Außerdem soll das Augenmerk auf Ruhebänke, öffentlich nutzbare Toiletten sowie die Beleuchtung und Zugänglichkeit von Versorgungseinrichtungen gelegt werden.

Die Menschen aus Hiltrup-Ost sind als Experten und Expertinnen für ihren Ortsteil eingeladen, während des Spaziergangs auf Schwachstellen und Verbesserungsmöglichkeiten hinzuweisen. Treffpunkt ist am Emmerbach-Treff, Am Roggenkamp 188.

Anmeldungen nimmt die Quartiersentwicklerin Karin Grave vom städtischen Sozialamt telefonisch unter 02 51 / 4 92-59 40 entgegen.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter