Kinder als Zechen-Detektive

Am Sonntag (1.8.) gehen junge "Zechen-Detektive" Insekten und Bodenbewohnern auf dem Gelände der Zeche Zollern auf die Spur.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt von 11 bis 13 Uhr zu dem Angebot für Kinder im Grundschulalter ein. Mit Schaufel und Becherlupen zieht die Gruppe los, um Bodenlebewesen aufzuspüren und anzuschauen. 

Dabei erfahren sie interessante Dinge über Lebensweise, Entwicklung und besondere Fähigkeiten von Tieren wie Asseln, Regenwürmern, Tausendfüßlern, Schnecken und Co. Zum Schluss können die Zechen-Detektive ihr eigenes Bodentier gestalten.

Ebenfalls am Sonntag finden um 11 und 12.45 Uhr Führungen über die Tagesanlagen der Zeche Zollern statt; der Rundgang um 12.45 Uhr ist speziell auf Familien ausgelegt. Um 14.30 Uhr startet zudem eine Führung durch die Maschinenhalle mit Hintergrundinformationen zur Architektur sowie dem historischen Maschinenstand.

Alle Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der normale Eintritt entrichtet werden (Erwachsene 5 Euro; Kinder und Jugendliche frei). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

LWL

Foto: LWL/ Gehrmann. Bei der Führung "Zechen-Detektive" geht es diesmal um Bodenlebewesen, die auf dem Museumsgelände zu Hause sind.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter