Olympia - Frankreich siegt glücklich

Brasilien mit Nullnummer gegen Elfenbeinküste

Brasiliens Olympia-Fußballer sind nach dem beeindruckenden Start gegen Deutschland ins Straucheln geraten. Am zweiten Spieltag der Gruppe D kam der Mitfavorit am Sonntag nicht über ein 0:0 gegen die Elfenbeinküste hinaus. Nach einer frühen Notbremse von Douglas Luiz (14. Minute) spielte Brasilien dabei lange in Unterzahl, ehe auch Eboue Kouassi (80.) auf der Gegenseite Gelb-Rot sah.

Beide Teams liegen nun mit vier Zählern vorn, die punktlose deutsche Auswahl kann am Sonntagmittag (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) im Spiel gegen Saudi-Arabien aber nah heranrücken. Am vergangenen Donnerstag war das Team von Trainer Stefan Kuntz gegen Brasilien (2:4) weitgehend chancenlos gewesen.

Medaillen-Anwärter Frankreich, zum Auftakt beim 1:4 gegen Mexiko desolat, ist ebenfalls im Turnier angekommen - hat aber schon wieder nicht wirklich überzeugt. Gegen Südafrika sorgte Teji Savanier (90.+2) erst in der Nachspielzeit für den wilden 4:3 (0:0)-Erfolg, alle Tore fielen in der zweiten Halbzeit. Mit drei Punkten schlossen die Franzosen in Gruppe A damit zu Mexiko und Japan auf, die am Sonntag aber noch aufeinandertreffen.

Argentinien wahrte in Gruppe C seine Chancen mit dem 1:0 (0:0) gegen Ägypten, Australien (3 Punkte) könnte gegen Spanien (1) bereits das Weiterkommen perfekt machen. In Gruppe B bleibt es ausgeglichen, Honduras schlug Neuseeland 3:2 (1:1), beide Teams haben wie auch Rumänien drei Punkte auf dem Konto. Die Rumänen treffen am Sonntag noch auf das punktlose Südkorea.



© 2008-2021 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel