„Stiftung Zukunft STEUERN“ anerkannt

Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat die Anerkennungsurkunde für die gemeinnützige „Stiftung Zukunft STEUERN“ an den Vorsitzenden der Stiftung Marcus Tuschen übergeben. Die gemeinnützige Einrichtung hat den Zweck, Wissenschaft und Forschung sowie die Berufsbildung zu fördern.

Münster - Die Stiftung ist vom Steuerberaterverband Westfalen-Lippe e. V. errichtet worden und wird sich für die steuerberatenden und prüfenden Berufe einsetzen. Insbesondere der Nachwuchs soll gefördert werden, zum Beispiel durch Vergabe von Stipendien und Preisen an besondere Talente. Sie soll damit ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung verfolgen.

Die Stiftung ist mit einem Anfangsvermögen von 100.000 Euro ausgestattet. Dieses Vermögen ist in seinem Wert ungeschmälert zu erhalten. Die Stiftung ist die 226. Stiftung für die Stadt Münster und die 691. Stiftung im Regierungsbezirk Münster.

Bezirksregierung Münster

Foto: Bezirksregierung Münster. Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) überreicht Stifter Marcus Tuschen (r.) und Kuratoriumsmitglied Holger F. Högemann (l.) die Anerkennungsurkunde.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel