Fritz Grotemeyer: Eng mit Münster verbunden

Das Grotemeyer-Bild ist in der Sonderausstellung "Alles auf Leeze" im Stadtmuseum sehen. Sie hält auch Wissenswertes zum Thema "Das Fahrrad in der Kunst" bereit.

Münster (SMS) Am 19. Juni vor 155 Jahren wurde der Maler Fritz Grotemeyer in Münster geboren. 1887 wechselte er nach Berlin an die Akademie der bildenden Künste, blieb aber seiner Heimatstadt weiterhin verbunden. So malte er zahlreiche westfälische Landschaften, aber auch Porträts von Münsteranern. Das Gemälde, datiert auf 1935, zeigt die Familie Rawe vor ihrer Villa in der Zumsandstraße. Offenbar zählten schon damals Fahrräder zum alltäglichen Erscheinungsbild in der Stadt. Das Grotemeyer-Bild ist in der Sonderausstellung "Alles auf Leeze" im Stadtmuseum sehen. Sie hält auch Wissenswertes zum Thema "Das Fahrrad in der Kunst" bereit. Der Eintritt ist frei. Foto: Stadt Münster Sammlung Stadtmuseum.



Aus Kunst & Kultur in Münster