Flagge zeigen für den Fairen Handel

Firmen und Privatleute, Einzelhandel, Gastronomie und alle Engagierten können in Münster Flagge zeigen und die Bewerbung um den Titel "Hauptstadt des Fairen Handels 2021" unterstützen.

Münster (SMS) Dazu können sie ein neu geschaffenes Logo "Fairer Handel Münster" verwenden. Alle, die mitmachen, werden auf der Internetseite der Steuerungsgruppe genannt, von der die Bewerbung auf den Weg gebracht wird. Die 15-köpfige Steuerungsgruppe engagiert sich seit fast zehn Jahren in der Fairtrade-Stadt. Bei der Bewerbung setzt sie auf Unterstützung durch die gesamte Stadtgesellschaft. Auf dem Weg dorthin ist sie seit Anfang des Jahres schwerpunktmäßig in Hiltrup aktiv. Hiltrup soll zum ersten "fairen Stadtteil" Münsters werden, gewissermaßen als erstem Baustein für die Bewerbung. Etliche Firmen und Vereine, Schulen, Kitas und mehr machen bereits mit. Auf dem Frühlingsfest in Hiltrup am 18. und 19. Mai informiert die Steuerungsgruppe über ihre Arbeit und den Fairen Handel. Sie freut sich auf Neugierige, Interessierte und Engagierte in Sachen Fairer Handel. Auskunft zur Fairtrade-Stadt Münster gibt auch die Geschäftsstelle der Steuerungsgruppe im Amt für Bürger- und Ratsservice: Susanne Rietkötter, 02 51/4 92-33 26, rietkoetter@stadt-muenster.de Logo: Das neue Logo "Fairer Handel Münster". Stadt Münster.



Aus Politik in meiner Stadt in Münster