Informationen und Tipps für den Alltag – Kurs für Angehörige

Leben unter veränderten Vorzeichen – Angehörige stehen vor einer großen Herausforderung, wenn die ärztliche Diagnose für ein Familienmitglied „Demenz“ lautet. Manchmal gibt es auch keine „offizielle“ Diagnose, sondern nur einen begründeten Verdacht. In jedem Fall müssen Angehörige für die Zukunft neu planen und sich umstellen. Wie kann ein Versorgungsnetz rund um Betroffene aussehen? Welche Hilfen gibt es? Was können Angehörige tun, um die eigenen Nerven zu schonen und die Beziehung stressarm zu gestalten? Wie können Freiräume erhalten oder geschaffen werden? Diese und andere Fragen werden Thema von Information und Austausch sein im Angehörigenkurs, den das Kompetenzzentrum Demenz im Heinemanhof kostenpflichtig ab Dienstag (5. Februar) anbietet, sechsmal dienstags von 15 bis 17 Uhr. Informationen und Anmeldung bei Cordula Bolz, Telefon 168-34018. Foto: Pflege Entlastung



Aus Veranstaltungen in Hannover