Gesundheitsthemen für Medien: Im Kampf gegen Krebs

München (ots) - Die Immuntherapie gegen Krebs boomt: Fast 3.400 Wirkstoffkandidaten befinden sich laut des US-amerikanischen Cancer Research Institute weltweit in der Entwicklung. Zudem verspricht das Feld der Präzisionsonkologie neue Behandlungschancen. Die Hoffnung ruht hier auf Medikamenten, die wirksam gegen solide Tumore sind - unabhängig von ihrer Lokalisation. Mit zahlreichen Ansätzen versuchen forschende Pharmaunternehmen, Krebs seinen Schrecken zu nehmen. Und auch die Prävention hat ein großes Potenzial - das bislang nicht ausgeschöpft wird. Pharma Fakten-Artikel und -Grafiken rund um das Thema Krebs finden Sie hier: https://www.pharma-fakten.de/schlagworte/schlagwort/krebs/. Krebsprävention: Bleibt ihr großes Potential ungenutzt? Krebs verbreitet Furcht und Schrecken. Laut einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung der Krankenkasse DAK-Gesundheit haben 68 Prozent der Deutschen in Bezug auf Krankheiten am meisten Angst vor einem bösartigen Tumor. Dabei wären über ein Drittel aller Neuerkrankungen vermeidbar - würde das Potenzial der Prävention voll ausgeschöpft. Doch effektive Vorbeugung hat es schwer, solange das Wissen über die Ursachen von Krebs in der Bevölkerung gering ist. http://ots.de/lfNZ1M Präzisionsonkologie: Neue Therapiechancen gegen Krebs Ein Krebsmedikament, wirksam gegen solide Tumore, unabhängig von ihrer Lokalisation? Die Voraussetzung dafür ist, dass der Tumor über bestimmte genetische Merkmale verfügt, die ihn antreiben. Seit ein paar Jahren weiß man: Genfusionen können so etwas sein. Hier will die Präzisionsonkologie ansetzen. Sie steht für neue Therapiechancen, die es so vorher nicht gegeben hat. http://ots.de/WSAkiE Pharma Fakten-Grafik: Krebs - Immer mehr immunonkologische Therapien in der Entwicklung Weltweit befinden sich momentan 3.394 Immuntherapien gegen Krebs in der Entwicklung, schreibt das US-amerikanische Cancer Research Institute. Im Vergleich zum Vorjahr 2017 ist das ein Anstieg um 67 Prozent. Dies verdeutlicht den "beispiellosen Enthusiasmus und das Engagement auf diesem Fachgebiet", sagt die Wissenschaftlerin Jill O'Donnell-Tormey. http://ots.de/DM9QrG Leukämien: Verschiedene Strategien für höhere Heilungsraten Bei der Behandlung der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) hat es in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gegeben. Neben der klassischen Chemotherapie und der Stammzelltransplantation gibt es heute eine ganze Palette verschiedener Medikamente und neuer Medikamentenklassen, die alle ein Ziel verfolgen: die Heilungsraten von Menschen mit ALL zu erhöhen. http://ots.de/57JGrR Chronische myeloische Leukämie: Ein Leben ohne Medikamente? Es ist eine absolute Erfolgsgeschichte: Vor einigen Jahren revolutionierte die Einführung einer bestimmten Wirkstoffklasse die Behandlung der Menschen mit chronischer myeloischer Leukämie (CML). Betroffene können bei frühzeitiger Diagnose mit modernen Medikamenten heute eine nahezu normale Lebenserwartung erreichen. Inzwischen rückt für manche Patienten ein neues Therapieziel in den Fokus: das Absetzen der Arzneimittel. http://ots.de/yOcmCA Foto: Flipboard



Aus Gesundheit in München