Gleiserneuerung zwischen Hamburg und Büchen

Gleiserneuerung zwischen Hamburg und Büchen Erneuerung von rund zehn Kilometern Gleisen • Fahrzeitänderungen und teilweise Busse statt Bahnen Die Deutsche Bahn (DB) erneuert von Sonntag, 9. Dezember bis Montag, 24. Dezember entlang der Strecke Hamburg – Büchen zwischen Aumühle und Schwarzenbek auf knapp zehn Kilometern Gleise und Schwellen. In diese Baumaßnahmen werden über drei Millionen Euro investiert. Während der Bauarbeiten steht für den Zugverkehr nur ein Gleis zur Verfügung. Auf Grund der eingeschränkten Gleiskapazitäten haben von Montag, 10. Dezember bis Freitag, 21. Dezember in den frühen Morgenstunden einige Fernverkehrszüge von und nach Hamburg geänderte Abfahrts/Ankunftszeiten. Einzelne Fernverkehrszüge fallen aus bzw. werden von Hamburg-Bergedorf direkt nach Hamburg-Harburg umgeleitet. Im Nahverkehr fahren die Züge der RE 1 zwischen Hamburg und Rostock teilweise mit geänderten Abfahrts/Ankunftszeiten. Die Verstärkerzüge der RE 1 zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Büchen fallen aus. Zwischen Hamburg Hbf und Aumühle steht Fahrgästen die S-Bahn der Linie S 21 zur Verfügung. Zwischen Aumühle und Büchen ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Fahrplanänderungen sind bereits in den elektronischen Auskunfts- und Buchungssystemen hinterlegt. Reisende, insbesondere Pendler werden gebeten, sich über die aktuellen Zugverbindungen zu informieren und ggf. frühere Verbindungen zu nutzen um Anschlusszüge zu erreichen. Während der Arbeiten kommen moderne lärmgedämpfte Arbeitsgeräte zum Einsatz. Trotzdem lassen sich Belästigungen durch Staub und Lärm leider nicht vermeiden. Die Deutsche Bahn bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit diesen Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Foto:Hamburg Zwei



Aus Blitzer + Verkehr in Hamburg