...
50 Festnahmen von Gegnern der Coronaschutzmaßnahmen

Eine ursprünglich für Sonntag angemeldete Demonstration mit etwa 2000 Teilnehmern durfte nicht starten, weil die Masken- und Abstandspflicht (Coronaschutzmaßnahmen) nicht eingehalten wurde.

Lesen navigate_next
...
Aktuell 3.400 Corona-Infektionen im Regierungsbezirk Münster

Die Zahl der aktuell Infizierten im Regierungsbezirk Münster ist von Freitag auf Montag von 2.908 auf 3.400 (Stand: 26.10.2020, 0 Uhr) gestiegen

Lesen navigate_next
...
Heute ist ein schöner Tag

Wie bitte? Draußen liegt ein grauer Schleier auf der Welt, die Sonne kriegt den Arsch nicht hoch und Du erzählst mir einen von: heute ist ein schöner Tag? Ja.

Lesen navigate_next
...
World Health Summit

Der World Health Summit ist eine der weltweit wichtigsten strategischen Konferenzen für globale Gesundheit und bringt international führende Wissenschaftler, Politiker sowie Vertreter aus Industrie und Zivilgesellschaft zusammen.

Lesen navigate_next
...
Lukaschenko "Tritt ab!!"

Demonstranten fordern erneut Rücktritt des belarussischen Staatschefs Lukaschenko

Lesen navigate_next
...
Steinmeier- Appell: Allianz bei der Entwicklung von Corona-Impfstoffen bilden!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die internationale Staatengemeinschaft appelliert, bei der Entwicklung und Verbreitung eines Corona-Impfstoffes besser zusammenzuarbeiten.

Lesen navigate_next
...
Spanische Regierung erklärt Gesundheitsnotstand

Regierungschef Pedro Sánchez sagte in einer Fernsehansprache, der Gesundheitsnotstand werde bis Anfang Mai kommenden Jahres anhalten.

Lesen navigate_next
...
Maskenverweigerer ziehen durch Berlin

In Berlin sind am Sonntagmittag hunderte Gegner der Corona-Maßnahmen gruppenweise unbegleitet von der Polizei durch die Stadt gezogen.

Lesen navigate_next
...
Verbot von Atomwaffen ab Januar 2021

Ein multilateraler Vertrag zum Verbot von Atomwaffen wird im kommenden Jahr in Kraft treten. Das Abkommen wurde inzwischen von 50 Staaten ratifiziert, ...

Lesen navigate_next
...
Einigungsvorschlag für öffentlichen Dienst auf dem Tisch

Verdi und der dbb Beamtenbund hatten bislang 4,8 Prozent mehr Gehalt bis Ende 2021, monatlich jedoch mindestens 150 Euro mehr gefordert.

Lesen navigate_next
stadt40 ©