Aktuelles

Das neuste aus Münster!

Hauptsitzt der Bücherei schließt zwei Wochen in den Sommerferien

(SMS) Die Stadtbücherei am Alten Steinweg macht in den Sommerferien Platz für Handwerker und schließt vom 29. Juli bis zum 10. August ihre Türen für den Publikumsverkehr. Grund sind umfassende Sanierungsarbeiten im 25 Jahre alten Bücherei-Gebäude, die den Ausleihbetrieb unmöglich machen. Eine gute Alternative sind die Büchereien in den Stadtteilen, diese sind montags bis freitags einheitlich von 10 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Auch der Bücherbus fährt die Haltestellen an und die virtuelle Zweigstelle muensterload.de ist rund um die Uhr verfügbar.

 

Klimaschonende Festveranstaltung zum Umweltpreis produzierte wenig CO2

(SMS) 391 Kilogramm CO2 wurden bei der festlichen Verleihung des Umweltpreises der Stadt Münster im November 2018 produziert. Dieses Ergebnis wertet das Projektteam um Helga Hendricks und Anke Feige vom Umweltforum Münster sehr positiv. Im Vergleich mit anderen Veranstaltungen ähnlicher Größenordnung sei die Menge des emittierten CO2 sehr gering gewesen. Das Umweltforum wünscht sich, für die Stadt Münster mit ihren Klimaschonenden bis Klimaneutralen Veranstaltungen als Vorbild zu dienen.

 

Unnötiges wegwerfen von noch genießbaren Lebensmitteln

(SMS) Häufig wandern vermeintlich verdorbene Lebensmittel in den Abfall., für Milchprodukte gilt das besonders. Das MHD ist kein Wegwerfdatum; Es zeigt lediglich an, wie lange ein Produkt mindestens seine typischen Eigenschaften behält (Farbe, Konsistenz). Danach kann es aber noch lange genießbar sein. Grundsätzlich gilt: Was gut schmeckt, riecht und aussieht ist in aller Regel nicht verdorben. Anders sehe es beim Verbrauchsdatum auf leicht verderblichen Produkten wie rohem Fisch, Hackfleisch oder Frischgeflügel aus. Ist das Datum hier überschritten, sollte es tatsächlich nicht mehr verzehrt werden.

Vielfältiges Informationsmaterial und kompetente Beratung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen bietet die Umweltberatung im City-Shop, Salzstraße 21, montags von 13 bis 18 Uhr, dienstags bis donnerstags von 10 bis 13 und jeden dritten Samstag im Monat von 10 bis 16 Uhr (Tel. 02 51/4 92-67 67). Weitere Infos auch im Netz unter www.zugutfuerdietonne.muenster.de.

 

Flaggen erinnern an mutiges Attentat

(SMS) Am Samstag, 20. Juli, erinnern Flaggen an städtischen Dienst- und Schulgebäuden an das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944. Dazu werden die Europafahne und die Fahnen von Bund und Land NRW gehisst.

 

Ein Stück von dem Große und Kleine Zuschauer lernen können

 (SMS) Tina El-Fayoumy und Maik Evers vom Düsseldorfer Theater "spielMarie" spielen am Sonntag, 21. Juli, bei der Reihe "Roter Hund" ihr Stück „Käfer und Spinne“. Ohne Worte und mit viel Fantasie, mit Objekten und Klang erzählen sie Zuschauern ab vier Jahren eine Geschichte von Heimatglück und Nachbarschaft; Von zwei sehr unterschiedlichen Charakteren, die lernen müssen, miteinander zu leben und womöglich sogar Freundschaft zu schließen.

Die Aufführungen finden um 11 und 16 Uhr unter freiem Himmel auf der Wiese an der Eulenburg (Himmelreichallee 50) statt. Der Eintritt ist frei. Picknickdecken und Klappstühle können gerne mitgebracht werden, da nicht bestuhlt wird. Bei schlechtem Wetter bietet die benachbarte Westfälische Schule für Musik ein trockenes Ausweichquartier. Mehr zum Programm im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/kulturamt.

 

Öffentliche Domführung mit Beginn vor dem Paradies

(pbm/al) Er bietet Wissenswertes und Spannendes über Glauben, Geschichte, Architektur, Kunst und ist deshalb ein beliebtes Ziel für Touristen ebenso wie für  Einheimische: der St.-Paulus-Dom Münster. Die nächste öffentliche Führung durch die Hauptkirche des Bistums Münster findet am Samstag, 20. Juli, statt. Die etwa einstündige wissenswerte Führung beginnt um 13.30 Uhr. Treffpunkt ist der Bauzaun vor dem Paradies, dem Haupteingang des Doms.

Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person, ermäßigt zwei Euro. Unter zwölfjährige Kinder können kostenlos dabei sein. Tickets gibt es unmittelbar vor Beginn bei der Führerin im Paradies. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.



   Diese Artikel wurde 105 mal gelesen.