222 Jahre Seebad mit Sonderpostamt am 22. Juli

Norderney als ältestes Seebad an der deutschen Nordsee feiert mit vielen kleinen wie großen Aktionen über das ganze Jahr hinweg. Als eher kleine Aktion gedacht, entpuppte sich die Sonderbriefmarke als unglaublicher Verkaufsschlager - und kehrt nun noch einmal zurück.

Ende Mai brachte die Staatsbad Norderney GmbH gemeinsam mit der Deutschen Post eine limitierte Auflage von 3.000 Briefmarken à 0,45 Euro in den meine Insel-Laden im Conversationshaus – und konnte die komplette Auflage binnen weniger Wochen absetzen.

„Wir waren begeistert, welch reißenden Absatz die Sonderbriefmarken gefunden haben“, so Wolfgang Lübben vom Marketing des Staatsbads. „Daher weiten wir diese Aktion aus.

Ab dem 22. Juli wird es eine zweite limitierte Auflage von 3.000 Sonderbriefmarken geben, dann aber mit dem neuen Postkartenporto von 0,60 Euro. Dazu gibt es an diesem Tag ein eigenes Sonderpostamt im Conversationshaus, das ab 9:30 Uhr und bis 17:30 Uhr geöffnet haben wird. Dort startet der Verkauf und allein für diesen Verkaufstag gibt es zudem einen Tagesstempel der Deutschen Post. Für Sammler stellt ein Tagesstempel eine besondere Attraktion dar.

Vorbestellungen können nicht entgegen genommen werden. Alle an diesem Tag nicht verkauften Briefmarken werden im Anschluss im Insel-Laden angeboten.




   Diese Artikel wurde 142 mal gelesen.