Weltstars der Oper beim NDR Klassik Open Air 2019 im Maschpark

Der Maschpark in Hannover wird erneut zum großen Musiktheater und großen Treffpunkt für aller Opern -Liebhaber im Umkreis. Die einzigartige Möglichkeit Weltstars live zu hören lockt so viele Besucher, dass dieses Jahr sogar zwei Opernabende veranstaltet werden.

Maschpark in Hannover wird erneut zum großen Musiktheater und zum Treffpunkt für alle Opernfans. Wegen der großen Nachfrage gibt es erstmalig zwei Opernabende, am Donnerstag, 11. und Sonnabend, 13. Juli 2019.

Um auch am Donnerstag, 11. Juli die höchstmögliche, künstlerische Qualität zu ermöglichen, wird die Generalprobe nicht öffentlich stattfinden.

Beim NDR Klassik Open Air werden in diesem Jahr die Aufführungen „Der Bajazzo“, eine Oper in zwei Akten von Ruggero Leoncavallo und „Cavalleria rusticana“, eine Oper in einem Akt von Pietro Mascagni, gezeigt. Das NDR Klassik Open Air hinter dem Neuen Rathaus ist inzwischen für Hannoveranner*innen zum kulturellen Großereignis im Sommer fest in der Stadt etabliert.

Die italienische Oper „Der Bajazzo“ wurde 1892 in Mailand uraufgeführt. Sie ist Leoncavallos größter Erfolg und sein einziges Werk, das noch heute Teil des Standard-Opernrepertoires ist. „Cavalleria rusticana“ ist ebenfalls eine italienische Oper, die ihre Uraufführung am 17. Mai 1890 in Rom hatte.

Die Aufführungen werden wieder eine besondere Atmosphäre mitten in Hannovers City zaubern. Dank der Übertragung des NDR werden diese stimmungsvollen Bilder auch weit über Hannover hinaus begeistern und die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes in bestem (Abend)-Licht erscheinen lassen. Wieder werden international renommierte Künstler*innen einen hochkarätigen Opernabend bieten. Wie in den vergangenen Jahren organisiert die Landeshauptstadt Hannover zusammen mit Hannover Concerts eine kostenlose Live-Übertragung im Maschpark für alle Klassik-Fans, die sich für Public Viewing entschieden haben. Auf zwei Leinwänden sind die Opern zu erleben. Restkarten sind noch verfügbar.

Die Lautsprecher sind so aufgebaut, dass die Oper auf allen größeren Wiesen im Maschpark gut zu hören sein wird. Eine Videowand steht erneut im östlichen Teil des Maschparks. Eine weitere wird für die Wiese an der Culemannstraße aufgebaut, sodass auf der zweitgrößten Wiese auch die Übertragung verfolgt werden kann.

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden rund um den Maschpark über 270 Fahrradgitter aufgestellt. Es stehen also auch in diesem Jahr an den zentralen Eingängen des Parks (Culemannstraße, Willy-Brand-Allee) genügend Fahrradgitter für die Gäste zur Verfügung. Alle Besucher*innen werden gebeten, ihre Räder möglichst dort gesichert abzustellen und nicht mit in den Park zu nehmen.

Zur Aufführung am Donnerstag (11. Juli), Beginn um 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, und zur Aufführung am Sonnabend (13. Juli), Beginn 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr, werden wieder Zehntausende im Maschpark erwartet. Die zeitversetzte Übertragung im NDR wird am Sonnabend, 13. Juli, ab 21.45 Uhr zu sehen sein.


Autorin: Pia Schumacher   Bild: pixabay



   Diese Artikel wurde 82 mal gelesen.