Europawahl 2019: Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

„Kommt zusammen und macht Europa stark!“ – Dazu fordert die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) zur Europawahl auf. Sie wirbt für Zusammenhalt und gemeinsame Werte.


Was steht im Programm?


Zur sozialen Gerechtigkeit verspricht das Wahlprogramm gerechte Steuern: Große Firmen wie Amazon und Facebook sollen mehr Steuern zahlen. Von der Digitalisierung sollen alle europäischen BürgerInnen profitieren. Die SPD wirbt für einen Mindestlohn von zwölf Euro in Deutschland sowie spezifische Mindestlöhne in den Mitgliedstaaten. Außerdem fordert ihr Programm gleiche Löhne sowie gleiche Chancen für Frau und Mann. Die Partei verspricht, sich dafür einzusetzen, dass Abschlüsse europaweit anerkannt werden. Jedem unter 25Jahren soll ein Ausbildungsplatz garantiert werden.


Die Demokratie will die Partei stärken und den Frieden erhalten. Sie möchte die Rechte der europäischen BürgerInnen schützen, jeder soll in Freiheit und Sicherheit leben. Ihr Programm wirbt für eine europäische Armee. Asylverfahren sollen vereinheitlicht und beschleunigt werden, die Seenotrettung besser koordiniert werden.

Die Partei spricht sich zudem für eine Wirtschaftsregierung in der Eurozone mit einem europäischen Wirtschafts- und Finanzminister aus.


Zum Thema Umweltschutz wirbt das Wahlprogramm für einen europäischen Atomausstieg und für erneuerbare Energien. Die SPD fordert, den übergreifenden Bahnverkehr auszubauen. Ihr Programm möchte lokale Landwirtschaft fördern und Großkonzerne härter besteuern. Zudem spricht sich die Partei für eine Nährwertampel auf Lebensmitteln aus.


Welcher Fraktion gehört die Partei im Europäischen Parlament an?


Die SPD gehört im Europäischen Parlament zur Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten, SPD. Vorsitzende dieser Fraktion ist seit März 2018 der deutsche Politiker Udo Bullmann. Die SPD ist aktuell mit 187 Abgeordneten im Europäischen Parlament vertreten und somit die zweitgrößte Fraktion.


Wer ist der Spitzenkandidat der Partei bei der Europawahl?


Katarina Barley und Udo Bullmann bilden das Spitzenduo der deutschen SPD. Udo Bullmann ist seit 1999 Abgeordneter im europäischen Parlament und seit März 2018 Fraktionsvorsitzender der europäischen SPD. Katarina Barley ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags und seit März 2018 Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz. Für die Europawahl steht Barley auf Platz eins der SPD-Liste.




Foto: pixabay.com, Capri23auto


M.G. und l ss








   Diese Artikel wurde 21 mal gelesen.