Jazz in der Kirche: Festival vom 2.-11. November in Mönchengladbach

Auftakt mit Barbara Dennerlein. Sieben weitere Konzerte mit renommierten Musikern

Barbara Dennerlein



KLARO! Karolina Strassmayer & Drori Mondlak



Marcus Schinkel


Nicolas Simion



Ramesh Shotham


Accordion Affairs


Leléka


Ballyhoo




Groove!Chor



Jazz in der Kirche: Festival vom 2.-11. November in Mönchengladbach
Auftakt mit Barbara Dennerlein. Sieben weitere Konzerte mit renommierten Musikern, aufstrebenden Bands und Nachwuchskünstlern

Zehn Jahre nach der letzten Auflage 2008 feiert das Festival 'Jazz in der Kirche' im November in Mönchengladbach Wiederauferstehung. Vom noch jungen JazzClub Mönchengladbach e.V. organisiert und vom städtischen Kulturbüro, dem Kulturministerium des Landes NRW sowie der Stiftung Falkenreck unterstützt, kommt 'Jazz in der Kirche' im November 2018 zurück. Das Eröffnungskonzert spielt BARBARA DENNERLEIN am 2. November 2018 (20 Uhr) in der Ev. Hauptkirche Rheydt.

Bis zum 11. November folgen dann sieben weitere Konzerte in Mönchengladbacher Kirchen. Dabei gibt es eine Menge zu entdecken: international renommierte Bands wie das NIKOLAS SIMION QUARTETT (Sa. 03.11.18, 20.00 Uhr, Münster St. Vitus) und KLARO! – die Band von Karolina Strassmayer & Drori Mondlak (Sa. 10.11.18, 20.00 Uhr, St. Kamillus Kolumbarium), aufstrebenden Formationen wie die Berliner Band LELÉKA (So. 04.11.18, 20.00 Uhr, Ev. Hauptkirche Rheydt), hervorragende Vertreter der rheinischen Jazzszene wie das MARCUS SCKINKEL TRIO (Fr. 09.11.18, 20.00 Uhr, St. Kamillus Kolumbarium) oder ACCORDION AFFAIRS (Mi., 07.11.18, 20.00 Uhr, Friedenskirche) und Mönchengladbacher Formationen wie der GROOVE!CHOR und BALLYHOO (So. 11.11.18, 16.00 Uhr, Franziskanerkirche St. Barbara) oder Nachwuchsbands wie FOURFOLD und TRIO D’ACCOUSTICA (Sa. 10.11.18, 12.00 Uhr, Citykirche).

'Das Konzept von Jazz in der Kirche stand und steht dafür, Verbindungen zu schaffen: zwischen musikalischen Stilen und Kulturen, zwischen der meditativen Atmosphäre von Kirchenräumen und dem Reiz improvisierter Musik, zwischen renommierten Jazzern und jungen Künstlern, die am Beginn ihrer Karriere stehen - und auch zwischen dem Konzertpublikum und den Kirchengemeinden, die ihre Häuser für das Festival öffnen', betont Festival-Initiator Frank Füser.
 
Tickets: Die Tickets kosten beim Eröffnungskonzert mit Barbara Dennerlein 15 Euro (plus 2,50 Euro VVK-Gebühr), bei allen anderen Konzerten 10 Euro (plus2 Euro VVK-Gebühr). Der Eintritt zum Nachwuchskonzert ist frei. Vorverkauf über www.adticket.de.
 
Das Festival-Programm im Überblick:

Fr. 02.11.18, 20.00 Uhr: BARBARA DENNERLEIN – Solo Hammond B3 /
Ev. Hauptkirche Rheydt (Marktplatz Rheydt, Hauptstraße 90, 41236 Mönchengladbach)

Swing und Bebop, Blues, Soul, Latin und Funk - für Barbara Dennerlein gibt es keine starren Grenzen, sondern nur fließende Übergänge. Durch ihre brillante Spieltechnik kreierte sie einen innovativen und unverwechselbaren Stil, der für die im moderneren Jazz lange vernachlässigte Hammondorgel völlig neue musikalische Dimensionen erschloss. Besonders faszinierend wirkt Barbara Dennerlein live. Als wichtigster und erfolgreichster deutscher Jazz-Export sind ihr die großen internationalen Festivalbühnen ebenso vertraut wie die Jazzclubs in Deutschland und auf der ganzen Welt. Nachdem Dennerlein bei der ersten Auflage von Jazz in der Kirche auf der Kirchenorgel zu hören war, spielt sie beim Eröffnungskonzert 2018 ein Konzert auf der Hammond B3 Orgel.
 
Sa. 03.11.18, 20.00 Uhr: NICOLAS SIMION QUARTETT - East meets West /
Münster St. Vitus (Abteistraße 41, 41061 Mönchengladbach)

Nicolas Simion ist nicht nur ein begnadeter Musiker und Bandleader, Komponist und Improvisationskünstler, sondern auch ein Wanderer zwischen den Welten: Der gebürtige Rumäne, der seit vielen Jahren in Köln lebt, arbeitet beständig an der Synthese von klassischer Musik, Jazz und der Folklore seiner Heimat. Beim Konzert im Münster St. Vitus spannt er mit seinem Quartett den Bogen zwischen Ost und West noch weiter. Als Special Guest hat er den international bekannten indischen Percussionisten Ramesh Shotham an seiner Seite. Zwei weitere hervorragende Musiker, Norbert Scholly (Gitarre) und Reza Askari (Bass), vervollständigen die Band.

Besetzung: Nicolas Simion (Saxophon, Klarinette), Ramesh Shotham (Percussion), Norbert Scholly (Gitarre), Reza Askari (Bass)
 
So. 04.11.18, 20.00 Uhr: LELÉKA /
Ev. Hauptkirche Rheydt (Marktplatz Rheydt, Hauptstraße 90, 41236 Mönchengladbach)

'Leléka' (Storch) ist ein junges multikulturelles Berliner Quartett um die ukrainische Sängerin Viktoria Anton, deren Stimme den Charakter und die beeindruckende Atmosphäre der Musik dieser Band (Robert Wienröder – Klavier, Thomas Kolarczyk – Kontrabass, Jakob Hegner –Schlagzeug) bestimmt. Die Klangwelt von Leléka reicht von dynamisch groovenden Passagen bis zu zarten Folk-Balladen. Dabei hat die Band eine zeitgemäße und überzeugende Jazzsprache entwickelt, wie erste Preise beim Weltmusik-Wettbewerb creole Berlin oder beim Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis Burghausen 2018 zeigen.

Besetzung: Viktoria Anton (Gesang), Robert Wienröder (Klavier), Thomas Kolarczyk (Kontrabass), Jakob Hegner (Schlagzeug)

Mi., 07.11.18, 20.00 Uhr: ACCORDION AFFAIRS /
Friedenskirche (Margarethenstraße 20, 41061 Mönchengladbach)

Accordion Affairs ist ein ganz besonderes Trio, nicht nur weil Akkordeonist und Pianist Jörg Siebenhaar blind ist und seine beiden Instrumente in nahezu akrobatischer Perfektion meistert – und das gleichzeitig. Soviel ist klar: Accordion Affairs lässt sich nicht einfach in eine bestimmte Schublade stecken. Diese so verschiedenen Jazzkünstler verfügen über einen großen Schatz musikalischer Fähigkeiten, die sich in dieser speziellen Besetzung einzigartig entfalten.

Besetzung: Jörg Siebenhaar (Akkordeon/Piano), Konstantin Wienstroer (Kontrabass), Peter Baumgärtner (Drums)
 
Fr. 09.11.18, 20.00 Uhr: MARCUS SCHINKEL TRIO - Crossover Beethoven /
St. Kamillus Kolumbarium, Kamillianerstraße 40, 41069 Mönchengladbach

Beethoven ist der Ausgangspunkt für die Höhenflüge des Marcus Schinkel Trios zwischen Jazz, Klassik und Rock mit einem innovativen Sound zwischen Konzertflügel und Synthesizer – ganz so, als hätten sich Keith Jarrett und Keith Emerson zu einem pianistischen Rendezvous getroffen. Schinkels Mitmusiker sind Andre Spajic (Schlagzeug) und Fritz Roppel (Bass). Beide unterstützen die große Bandbreite von melodisch-lyrischen Linien bis hin zu expressiven Ausbrüchen wilder Synthesizersoli.

Besetzung: Marcus Schinkel (Piano, Synthesizer) Fritz Roppel (Bass) Andé Spajic (Schlagzeug)

(Die Ticketerlöse kommen in vollem Umfang dem Veranstalter 'Jazzclub Mönchengladbach e.V.' zur Finanzierung des Festivals zu Gute.)
 
Sa. 10.11.18, 12.00 Uhr: JazzTalents /
Citykirche Alter Markt (Kirchplatz 14, 41061 Mönchengladbach)

In der Konzertreihe 'Musik zur Marktzeit', die immer samstags um 12 Uhr in der Citykirche läuft, wird es am Samstag, den 10. November, ein Nachwuchskonzert mit jungen Mönchengladbacher Jazzformationen geben. Zwei Bands stehen bereits fest: fourfold und Trio D‘Accoustica.

Fourfold ist ein fünfköpfiges Jazzensemble aus Mönchengladbach, das sich bei der Auswahl ihrer eigenwillig interpretierten Coverstücke dem Fusion verschrieben hat. Trio D‘Accoustica sind drei E-Gitarristen, die den Sprung an die Akustikgitarre gewagt haben. Mit Auftritten beim Internationalen JazzFestival Viersen, im WDR Fernsehen und bei nachtaktiv haben sie sich in der Musikszene am Niederrhein etabliert. Egal ob Jazz, Pop, Rock oder Hip Hop - Instrumental ist bei Accoustica alles möglich.
 
Sa. 10.11.18, 20.00 Uhr: KLARO! – Roots & Wings /
St. Kamillus Kolumbarium, Kamillianerstraße 40, 41069 Mönchengladbach

Diese Band setzt bei Jazz in der Kirche 2018 einen weiteren Glanzpunkt: KLARO! verbindet die Lyrik der europäischen Klassik und Folklore mit der rhythmischen Kraft des amerikanischen Jazz und der harmonischen Raffinesse der zeitgenössischen Musik. Der musikalische Bogen spannt sich von kraftvoll, spritzigen Grooves zu poetischen Balladen und explosivem Swing. Egal in welchem Genre sich die Musiker von KLARO! bewegen, ihre Musik ist stets voller Passion, Neugier und Lebenslust.
Von den Lesern des amerikanischen Jazzmagazins Downbeat wurde Karolina Strassmayer mehrmals unter die weltweit fünf besten Altsaxophonisten gewählt. Sie erspielte sich eine ausgezeichnete Reputation in der New Yorker Jazzszene und ist seit 2004 die erste Frau in der WDR Big Band.
Drori Mondlak ist einer der herausragenden Jazz-Schlagzeuger und Bandleader. Nach mehr als 20 Jahren Arbeit in der New York ist Mondlak auch in der europäischen Jazzszene angekommen.

Dritter Musiker im Bunde ist der gefeierte Pianist und Komponist Billy Test, jüngstes Mitglied der WDR Bigband. Komplettiert wird KLARO! durch den renommierten Bassisten Thomas Stabenow. Gemeinsam präsentieren die vier unbändigen Klangmaler Strassmayers neue Kompositionen und Improvisationen, stets geprägt von lyrischer Schönheit, nahezu telepathischer Kommunikation und rhythmischem Drive.

Besetzung: Karolina Strassmayer (Altsaxophon), Billy Test (Piano), Thomas Stabenow (Bass), Drori Mondlak (Schlagzeug)

(Die Ticketerlöse kommen in vollem Umfang dem Veranstalter 'Jazzclub Mönchengladbach e.V.' zur Finanzierung des Festivals zu Gute.)

So. 11.11.18, 16.00 Uhr: GROOVE!CHOR & BALLYHOO – It don’t mean a thing… /
Franziskanerkirche St. Barbara, Bettrather Straße 79, 41061 Mönchengladbach

Beim Abschlusskonzert des Festivals Jazz in der Kirche werden die Glocken der Franziskanerkirche St. Barbara zum Swingen gebracht. Gemeinsam mit dem Quintett BALLYHOO geht es für den GROOVE!CHOR und die Zuhörer von Roger Cicero über David Bowie, Cole Porter bis hin zu Manhattan Transfer. Mit Pep und guter Laune wird der 63-köpfige Chor unter der Leitung von Monika Hintsches Gospel-, Pop- und Jazzsongs interpretieren und auf links drehen. Unterstützt werden die engagierten Amateure dabei vom Janek Wilholt (Piano) und Heribert Götzen (Percussion). BALLYHOO (Janek Wilholt – Piano, Monika Hintsches - Gitarre & Gesang, Ruth Lambertz, Bärbel Hertl und Marcel Botz - Gesang) setzen den fulminanten Schlusspunkt.

Besetzung: Groove!Chor (63 Sänger*innen, Leitung Monika Hintsches), Monika Hintsches (Gitarre, Gesang), Ruth Lambertz, Bärbel Hertl, Marcel Botz (Gesang) Janek Wilholt (Piano)
 
Kontakt:
JazzClub Mönchengladbach e.V., Frank Füser, Dahlener End 87, 41179 Mönchengladbach, E-Mail: jazzclub-mg@online.de
Web: www.jazzinderkirche.de  / www.jazzclub-mg.de
Bilderrechte Jazzclub-mg


 



   Diese Artikel wurde 310 mal gelesen.